An einem Tag der offenen Tür haben sich künftige Erstklässler in der Hamersleber Grundschule umgesehen. Lehrer und Schüler hatten ein umfangreiches Programm für ihre Gäste vorbereitet.

Hamersleben. Viel zu entdecken gab es am vergangenen Sonnabend für die künftigen Abc-Schützen in der Hamersleber Grundschule. Alle Räumlichkeiten im Schulhaus samt Schulhof standen den Mädchen und Jungen für einen umfangreichen Schnupperkurs zur Verfügung.

Auch die Schüler der 4. Klasse waren gekommen und überraschten die zukünftigen Erstklässler mit einem bunten Programm aus Gedichten, Liedern, Flötenstücken und Tänzen. Wie Lehrerin Katrin Überschär während der Begrüßung mitteilte, sei dieser Besuch die Gelegenheit, "alle Unterrichtsräume sowie Lehrkräfte der Schule kennenzulernen und gleichzeitig bei dem Rundgang einen ersten kleinen Aufgabenbereich in Form einzelner Stationen zu meistern."

In den Klassenräumen gab es eine ganze Reihe kleiner und großer Herausforderungen. So galt es beispielsweise Buchstaben zu erkennen, englische Wörter zu sprechen oder aber zu malen, zu schreiben und zu rechnen.

"Ich bin gespannt auf die Schule", verriet Peter Bärecke aus Hamersleben und baute konzentriert mit den bunten Rechenbausteinen, um ein Pferd zu gestalten.

Mit insgesamt 20 kleinen Schürzen und dem jeweiligen Namen des Einschülers darauf, wartete die pädagogische Mitarbeiterin Karola Wagner auf ihre Schützlinge. Die Namen sollten vom jeweiligen Kind bunt ausgemalt werden, um sie später im Fach Kunsterziehung zu tragen.

So gab es für die Mädchen und Jungen jede Menge zu erleben und zu tun, dabei waren von den Eltern und Großeltern kleine Hilfestellungen erlaubt.

Der nächste große Höhepunkt für die 20 Kinder aus Hamersleben, Neuwegersleben. Wulferstedt und Gunsleben wird dann die Einschulung mit Schultüte und Schulranzen im kommenden August sein.

Bilder