Sommersdorf. Die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Obere Aller hatten jüngst wieder einmal die Gelegenheit, Brandbekämpfung hautnah und unter realen Bedingungen zu üben.

Erneut hatte dazu eine mobile Brandsimulationsanlage auf dem Gelände der Feuerwehr Sommersdorf Station gemacht. Auf die Kameraden der gastgebenden Wehr war dabei an diesem Tag wieder Verlass, wie Gemeindewehrleiter Reinhard Breitfelder betonte.

"Die Vorbereitungen, die Tagesbetreuung sowie den Rückbau der Anlage übernahmen die Sommersdorfer Kameraden um Sebastian Müller. Unterstützt wurden sie vom Gerätewart der Gemeindefeuerwehr, Jens Müller. Ihnen allen gilt unser besonderer Dank und Anerkennung für die vielen erbrachten Stunden", so Breitfelder.

Nach einem zuvor abgestimmten Zeitplan rückten die Ortswehren nacheinander zum Übungseinsatz im Brandcontainer an. In voller Montur, mit Schutzausrüstung sowie Atemschutzgeräten, begaben sie sich nach kurzer Unterweisung in die im Truck lodernde, über Regler gesteuerte Feuersbrunst. Der Einstieg führte vom Dach aus über eine Treppe. Diese begann nach dem Abstieg auch sogleich zu brennen. Sofort musste daher der einzige Rückzugsweg abgelöscht werden. Kaum war dies geschafft, züngelten und schlugen die Flammen durch den gesamten Innenraum des so genannten ,,Feuerdrachens". Ein Zimmerbrand wurde auf diese Weise simuliert, den es unbedingt unter Kontrolle zu bringen galt, wobei gleichzeitig Sorge getragen werden musste, das Durchzünden der Brandgase zu verhindern.

Kein einfaches Unterfangen, bei Temperaturen um die 500 Grad Celsius und schlechter Sicht, den richtigen Weg zu finden und den sicheren Umgang mit dem Hohlstrahlrohr zu beweisen. Immer wieder entstanden neue "Problempunkte", welche durch das fachkundige Betreuungspersonal am Schaltpult entfacht wurden. Nach Abschluss der Übung wurde diese sofort ausgewertet, bevor der nächste Sicherungstrupp ins Feuer ging. Die Gemeindewehrleitung zeigte sich zufrieden, sowohl mit den einsatztechnischen Leistungen als auch mit der Organisation insgesamt.

Bilder