Halberstadt/Sülldorf. Mit dem ehrgeizigen Ziel, Landesmeister zu werden oder mit der Goldmedaille sich die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften 2012 in Erfurt zu sichern, sind die derzeitigen Deutschen Meister aus Sülldorf zu den Landesmeisterschaften nach Halberstadt gefahren.

Am Sonntagmorgen um 10 Uhr wurde es dann ernst, und die Sülldorfer Schalmeienkapelle musste als erstes in der Kategorie Senioren/Schalmeienorchester auf die "Bühne" in der Sporthalle "Völkerfreundschaft. Um 13.30 Uhr folgten die Junioren, die erstmals als "gesonderte Mannschaft" ins Rennen geschickt wurden.

Alles hat super geklappt, und doch kostete es viel Geduld, bis am Abend endlich im Stadtzentrum von Halberstadt, auf dem Fischmarkt, die Ergebnisse bekanntgegeben wurden.

Hier auf dem Fischmarkt hatte den ganzen Tag eine ausgelassene Stimmung mit viel Musik geherrscht.

Insgesamt zwölf Schalmeienkapellen und Spielmannszüge waren bei den 11. Landesmeisterschaften um den Titel und die Nominierung zu den Bundesmeisterschaften 2012 in Erfurt angetreten. Fischmarkt und Sporthalle verwandelten sich in zwei Tagen in eine große Musikbühne und die Halberstädter gingen als ein begeistertes Publikum ganz toll mit. Mehr als 50 Fans allein aus Sülldorf haben "ihre" Kapelle begeistert unterstützt.

Für die Sülldorfer Schalmeienkapelle ging der Sonntag mit zwei Goldmedaillen überaus erfolgreich zu Ende. Die Junioren lieferten eine perfekte Leistung beim Vorspielen ab und kassierten dafür die Note sehr gut mit 1,333 und damit Gold.

Bei den Senioren sah es nicht schlechter aus, ebenfalls Gold mit der Gesamtnote 1,296. Und damit haben beide Sülldorfer Mannschaften die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften 2012 sicher im Gepäck.

Der Jubel war groß, so richtig gefeiert wurde allerdings noch nicht. Zu den ersten Gratulanten gehörte am Sonntagabend in Halberstadt auch der Vorsitzende des Sülzetal-Gemeinderates und Ortsbürgermeister von Altenweddingen, Jörg Methner.

Erst vor kurzem hatte die musikalische Leiterin der erfolgreichen Sülldorfer Schalmeienkapelle, Kerstin Kniebel, gesagt, gleich nach den Meisterschaften würde für neue Vorhaben, für ein neues Ziel geprobt.