Ziegen, Zirkus, Zielübungen - alles Bestandteile des fröhlichen Maifestes auf dem Biohof der Ummendorferin Marianne Schwienhorst. Die zweitägige Veranstaltung am vorigen Wochenende erfreute sich wieder einer großen Besucherresonanz, was nicht zuletzt an Zampano "Caro Curioso" und seiner Kinder- manege lag.

Ummendorf. Unter der flippigen Staffage von Zirkusdirektor "Caro Curioso" steckt Jens Klamm, der sich im vergangenen Jahr mit dem Zirkusprojekt "Awolinos" auf selbstständige Füße begab und mehrere Kindergruppen in Oschersleben und Wanzleben betreut. Beim Maifest auf dem Ziegenhof konnte er erst- und wohl auch letztmalig alle drei Zirkusgruppen zu einem großen gemeinsamen Auftritt zusammenführen. "Das hat mich persönlich sehr gefreut, dass die Kinder sich untereinander auch mal kennenlernen und in einem doch recht großen Rahmen ihr Können demonstrieren", so Klamm.

In der Tat war der Zuspruch auf das heiter-bunte Programm von Kindern für Kinder auf der Ziegenwiese immens, sodass in dem Zelt eng zusammengerückt werden musste. "Ich hoffe, es hat den Besuchern ebenso gefallen und Spaß gemacht wie mir und den kleinen Artisten", sagte Jens Klamm. Zugunsten der Vorstellung verzichtete er auch auf seinen schon traditionellen Dienst am Lehmofen, wo er sonst zum Hoffest frisches Brot backte. Ganz verzichten mussten die Gäste auf die knusprig frische Kruste dennoch nicht, denn am Sonntag heizte Klamm den Ofen wie gewohnt an.

Dass der Mitmach-Zirkus und auch die vielen anderen Angebote, darunter Bogenschießen, Naturprodukte und Live-Musik, wieder bestens beim Publikum ankamen, nahm Veranstalterin Marianne Schwienhorst wohlwollend zur Kenntnis: "Das ist der schönste Dank für mich und die vielen Helfer, denen ich an dieser Stelle auch herzlich für ihre Mühen danke. Wir sind sehr zufrieden mit beiden Tagen." Groß sei die Neugier der Gäste einmal mehr in puncto Herstellung des Bio-Ziegenkäses gewesen. Beim Hoffest kann der Weg der Milch vom Melken über die Käserei bis zum Hofladen hautnah mitverfolgt werden - ein Schauvergnügen für Groß und Klein. "Ich kläre die Kunden immer gern darüber auf, was es heißt, einen Käse handwerklich herzustellen", meinte Schwienhorst.

Bilder