Der Aufwand der vergangenen vier Wochen hat sich gelohnt. Das Becken wurde gesäubert, der Eingangsbereich neu gestaltet und die Sitzfläche im Imbissbereich gepflastert. Entsprechend herausgeputzt präsentierte sich gestern Nachmittag das Klein Wanzleber Freibad zum Saisonstart den Badegästen bei Temperaturen um schwüle 27 Grad Celsius. Und auch wenn der Himmel gestern über Klein Wanzleben grummelte, lassen die sommerlichen Temperaturen trotz einer verregneten Badesaison 2010 mit knapp 9000 Besuchern wieder auf eine gute Freibadsaison 2011 hoffen.

Klein Wanzleben. Die Eintrittspreise, wie sie die Besucher noch aus dem vergangenen Jahr kennen, bleiben nach einem aktuellen Beschluss des Stadtrates so bestehen. "Wir sind froh, dass wir unsere Freibadpreise trotz des finanziellen Haushaltsdefizits auch weiterhin so günstig gestalten können", sagte Ortsbürgermeister Horst Flügel. Die Bewohner des Ortes haben dafür in den vergangenen fünf Jahren auch bereits eine Menge getan. So wurden mit Beginn der Aktion 2006 "Rettet das Schwimmbad" für den Erhalt bereits 17000 Euro in den Spendentopf gespült. "Und es kann auch weiterhin gespendet werden", ermunterte Horst Flügel die Freibadfans. So konnte die Gemeinde jetzt rund 1000 Euro in die Neugestaltung des Eingangsbereiches stecken. Ein neues verzinktes Stahltor mit dem Schriftzug "Schwimmbad" wurde eingesetzt. Zudem wurde die Treppe im Eingangsbereich eingeebnet und stattdessen der Aufgang als Schräge gestaltet. "So kommen Besucher, die mit dem Rad kommen, oder Eltern mit Kinderwagen besser ins Bad", sagt Schwimmmeister Jan Flügel. Am Wochenende hat das Bad aktuell jeweils von 13 bis 19 Uhr geöffnet. An den Wochentagen wird das Bad im Mai von 14 bis 19 Uhr geöffnet sein. Nach dem 1. Juni wird die Zeit von 13 bis 20 Uhr ausgedehnt.

Das Wanzleber Spaßbad hatte bereits Anfang des Monats die Freibad-Saison eröffnet.

   

Bilder