Im Landratsamt in der Triftstraße in Oschersleben ist gestern von 8 bis 17 Uhr der Tag der betrieblichen Gesundheitsförderung veranstaltet worden. Insgesamt zwölf Kooperationspartner waren anwesend, um über Gesundheit und Präven-tion zu informieren. Angeboten wurden unter anderem ein Sehtest, Massagen, Stress- und Balancetests sowie Fitnesskurse für Anfänger.

Oschersleben. Zu wenig Bewegung am Arbeitsplatz kann die Gesundheit gefährden. Aus diesem Grund fand gestern im Landratsamt in Oschersleben der Tag der betrieblichen Gesundheitsförderung für die Mitarbeiter statt.

Von 8 bis 17 Uhr standen die Kooperationspartner des Projektes wie beispielsweise die Krankenkasse Barmer sowie die Volkshochschule, Suchtberatung und der arbeitsmedizinische Dienst an einzelnen Stationen Rede und Antwort.

Organisiert wurde dieser Gesundheitstag von den Azubis der Kreisverwaltung aus dem zweiten Lehrjahr Kevin Hintersdorf, Nancy Nölche, Birka Storbeck, Julia Herzberg, Tim Teßmann, Maria Lange, Oliver Rüß, Eileen Wendt und Antonia Benkhardt. Projektleiter war der Auszubildende Karsten Ebeling. Er machte deutlich, warum diese Aktion so wichtig sei: "Gesunde Mitarbeiter sind zufriedene Mitarbeiter."

So wurde beispielsweise von den Mitarbeitern der Apotheke Storchshöhe der Blutdruck gemessen. Im Raum der DAK konnten die Mitarbeiter des Landratsamtes Stress- und Balancetests absolvieren. Den Körperfettanteil bestimmte Karin Haack vom Gesundheitsamt. Über die Durchblutung des Körpers erhielten die Frauen und Männer bei der AOK Auskunft, wo es außerdem möglich war, mithilfe eines Pustegerätes den Kohlenmonoxidgehalt in der Lunge zu messen. An der Station von Optik Lehmann wurde die Sehstärke getestet. Gegen Verspannungen im Rücken bot die Physiotherapie Holze sogar Massagen an. Die Volkshochschule Oschersleben veranstalte Fitnesskurse für Anfänger, beispielsweise für Nordic Walking.

Für das Ablaufen der Angebote erhielten die Vorsorgeintressierten jeweils einen Stempel. Wer mindestens fünf gesammelt hatte, durfte an einer Tombola teilnehmen. So kam auch der Spaß gestern nicht zu kurz.

Eröffnet wurde der Aktionstag vom Dezernenten Joachim Hoeft, dem Landratsmitarbeiter Martin Stichnoth und dem ehemaligen Landrat Thomas Webel, der die Chance nutzte, um sich von den Mitarbeitern noch einmal offiziell zu verabschieden. "Der Tag soll die Möglichkeit bieten, mit unterschiedlichen Kooperationspartnern hinsichtlich der Gesundheitsvorsorge in Kontakt zu treten", sagte Hoeft in seiner Begrüßungsrede.

Ein weiterer Tag der betrieblichen Gesundheitsförderung findet am Mittwoch, 1. Juni, in der Wolmirstedter Außenstelle des Landratsamtes statt.

Bilder