Klein Oschersleben. Die Sportkinder des LSV 90 und die Naturfreunde starteten im vergangenen Jahr eine gemeinsame Aktion ganz im Sinne des Naturschutzes. Im Klein Oschersleber Park und entlang der Bodeniederung wurden 80 Nistkästen aufgehängt. Unterstützt wurde die Aktion durch Patenschaften.

Vor wenigen Tagen nun machten sich die Naturfreunde Andreas Oschim, Detlef Peperny, Jens Gildemeister und Holm Ramisch daran, die Nistkästen zu kontrollieren und vor allem zu reinigen. Die Aktion war längst überfällig, doch Park und Bodeniederung standen lange Zeit unter Wasser. Alle 80 Nistkästen wurden vor der Reinigung näher unter die Lupe genommen und das gefundene, wie alte Nester, notiert. Dabei wurde auch festgestellt, dass einige Kästen den Vögeln nur als Schlafplatz dienten. Auch Nester mit unbebrüteten Eiern wurden gefunden. Nistkästen ohne altes Nest werden im Winter vorrangig als Schlafplatz von den Höhlenbrütern genutzt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden diese Kästen dann im Frühjahr auch als Bruthöhlen angenommen. Von den 80 aufgehängten Nistkästen blieben nur fünf gänzlich unberührt, können die Klein Oschersleber Naturfreunde mitteilen.

Für die neue "Saison" hoffen die Naturfreunde, dass sich wiederum Trauerschnäpper, Gartenrotschwanz, Blaumeise, Kohlmeise, Kleiber und Feld-sperling in den Nistkästen niederlassen und für Nachwuchs sorgen.

Alle Klein Oschersleber können sich schon mal folgenden Termin fest notieren. Am Sonntag, 6. März, startet eine große Müll-Sammelaktion im Park und entlang der Bodeniederung, initiiert von den Sportkindern des LSV 90 und den Naturfreunden. Aufgerufen sind alle Bürger, sich daran zu beteiligen. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Thie. Arbeitshandschuhe, Handwagen oder Schubkarren sollten mitgebracht werden. Am Ende wird der "Müll-König" gekrönt. Die Aktion findet bei Suppe, Würstchen und Glühwein einen geselligen Ausklang auf dem Thie.