Der Fördereverein der Feuerwehr Hohendodeleben mit seinen 62 Mitgliedern sowie die Freiwillige Feuerwehr steckten zur Jahreshauptversammlung am Sonnabend für 2011 ihre Ziele ab. So will unter anderem der Förderverein die Kameraden bei ihrer Vorbereitung zur Jubiläumsfeier anlässlich des diesjährigen 130-jährigen Bestehens der Wehr unterstützen. Die 26 aktiven Mitglieder suchen derweil weiter nach Nachwuchs, um die Tagesalarmbereitschaft aufrecht zu erhalten.

Hohendodeleben. Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Hohendodeleber Feuerwehr am vergangenen Sonnabend sagten die 62 Mitglieder der Einsatztruppe Unterstützung für den Ausbau der Jugendfeuerwehr sowie bei diversen Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem 130-jährigen Jubiläum, das am 27. und 28. Mai begangen werden soll, zu. Weiterhin plant der Verein für 2011 wieder Aktionen in eigener Sache, wie beispielsweise eine kleine Frauentagsfeier, das Osterfeuer, den Weihnachtsmarkt, eine Nachtwächterwanderung durch Magdeburg sowie Gesellschaftsabende jeden dritten Freitag im Monat in den Räumlichkeiten der Feuerwehr.

Zur anschließenden Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr wurden neben der Bürgermeisterin der Stadt Wanzleben – Börde Petra Hort auch der Ortsbürgermeister Wolf-Burkhardt Bach, Stadtwehrleiter Burkhard Wegner sowie der Abschnittsleiter Kamerad Kai Pluntke begrüßt.

Ortswehrleiter Jörg Dreben–stedt stellte fest, dass zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung 26 aktive Kameraden zu der Hohendodeleber Einsatzabteilung zählten. Derzeit versehen in der Feuerwehr vier Anwärter ihren Dienst, die in naher Zukunft zu den Einsatzkräften stoßen werden. Drebenstedt: "Die durchschnittliche Dienstbeteiligung, die immer zwischen 15 und 20 Kameraden lag, ist als sehr gut zu bewerten, ebenso wie der Ausbildungsstand."

Alarmbereitschaft am Tage ist kritisch

Dennoch sei die derzeitige Tagesalarmbereitschaft immer noch leicht kritisch einzuschätzen. Hier seien insbesondere die Arbeitgeber und die Einwohner Hohendodelebens gefragt, diese Arbeit zu unterstützen, so Drebenstedt. Rückblickend sei zu sagen, dass das Jahr 2010 mit zehn Einsätzen nicht das ereignisreichste war, es aber andere bedeutende Höhepunkte wie die Übergabe des LF 20/16 gab, die die Wehr zeitlich sehr forderte. Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit läuft die Homepage sehr gut, die 2010 rund 25 000 "Klicks" verzeichnete.

Stadtwehrleiter Burkhard Wegner lobte die Beteiligung der Wehr in der Feuerwehr der Stadt Wanzleben – Börde. Er dankte auch Ortsbürgermeister Wolf-Burkhardt Bach für das Engagement zur Anschaffung des LF 20/16, denn aus heutigen Gesichtspunkten wäre dies derzeit finanziell kaum möglich gewesen. Die Feuerwehr Hohendodeleben sei auf einem technisch sehr guten Stand. Gleiches ließ auch der Abschnittsleiter verlauten.

Kamerad Jörg Drebenstedt wurde erneut zum Wehrleiter der Ortsfeuerwehr Hohendodeleben gewählt.

Bilder