Mahlwinkel. Countryklänge schallen an jedem Donnerstag Nachmittag durch die Mahlwinkeler Sporthalle. Dazu tanzen Jungen und Mädchen den auch in unseren Breiten immer beliebter werdenden Linedance. "Im Oktober des vergangenen Jahres habe ich einen Aushang mit dem Angebot von Übungsstunden in die Schaukästen gehängt. Dass so viel Interesse besteht, hatte ich allerdings nicht vermutet", freut sich Doris Bergwein über die Mädchen und Jungen, die regelmäßig zu den Übungsnachmittagen kommen und viel Spaß am Tanzen haben.

Doris Bergwein leitet die Kinder-Linedance-Gruppe gemeinsam mit Carola Dolp. Die beiden Mahlwinkelerinnen sind selbst erst seit gut einem Jahr dabei. "Wir tanzen in der Gruppe von Beate Wenzel in Angern mit. Die Freude, die wir am Linedance haben, übertragen wir gern auf die Mädchen und Jungen", so die beiden Übungsleiterinnen.

Zwischen fünf und elf Jahre sind die Mädchen und Jungen alt, die fast in jeder Woche einen neuen Tanz dazulernen. Toll anzusehen, wie sie die einzelnen Schritte beherrschen und als Gruppe ein harmonisches Ganzes bilden. "Inzwischen haben wir 15 Tänze im Repertoire", berichtet Doris Bergwein.

Auch die ersten Auftritte haben die jungen Tänzerinnen und Tänzer bereits erfolgreich gestalten können. So tanzten sie bei den Weihnachtsfeiern der Freiwilligen Feuerwehr und der Seniorengruppe. Überall gab es reichlich Beifall.

Ursprünglich trainierte die Linedance-Gruppe im Bürgerhaus. "Da wurde es aber langsam zu eng, so dass wir dankbar sind, dass uns die Gemeinde die kostenlose Nutzung der Sporthalle ermöglicht", so Doris Bergwein, die sich besonders bei Bürgermeister Alfred Bühnemann bedankt, der eine Musikanlage gesponsert hat. Das Tanztraining beginnt an jedem Donnerstag um 16.30 Uhr.