Eine Ausstellung mit zwölf Kunstwerken ist gestern im Rathaus Gröningen eröffnet worden. Bewohner des DRK-Wohnheims für seelisch behinderte Menschen "Kaktus" haben die Kunstwerke geschaffen.

Gröningen. "Wir freuen uns, dass hier im Rathaus viele Bürger Ihre Bilder zu sehen bekommen. Ganz herzlichen Dank dafür, die Kunstwerke sehen ganz prima aus", freute sich gestern Jutta Oberhack, Kämmerin der Verbandsgemeinde Westliche Börde und stellvertretende Leiterin des Verwaltungsamtes, im Gröninger Rathaus. Grund ihrer Freude ist eine Kunstausstellung, die jetzt für längere Zeit in den Fluren des Rathauses zu sehen ist.

Die in verschiedenen Techniken wie Acrylmalerei und der aus Australien stammenden Inchie-Technik ausgeführten Bilder sind von Bewohnern des DRK-Wohnheims für seelisch behinderte Menschen "Kaktus" Gröningen geschaffen worden. Die Frauen und Männer sind unter der Anleitung von Wohnheimmitarbeiterin Vera Jander in der Kreativ- und Gestaltungsgruppe aktiv. "Die Kunstwerke sind in konzen-trierter und mühevoller Arbeit entstanden", sagte sie voller Stolz auf die Leistung ihrer Schützlinge. Es ist bereits die dritte Ausstellung, die die Kreativ- und Gestaltungsgruppe ausrichtet. Kunstwerke aus der zweiten Ausstellung seien sogar gegen Spenden an Interessenten verkauft worden, berichtete Vera Jander. "Von dem Geld kaufen wir neues Material zum Malen", kündigte die Betreuerin an. Ebenso von dem Geld, das die Verbandsgemeinde Westliche Börde der Kreativgruppe spendierte.

Fünf Bilder der Kunstausstellung stammen von Janie Wladimirowa. Die junge Frau hat sich die aus Australien stammende Inchie-Technik angenommen und dabei erstaunliche Ergebnisse erzielt. "Die Malerei macht mir total Spaß, besonders, dass ich dabei viele Materialien verarbeiten kann", gab die Hobbykünstlerin Auskunft. Oder Andrea Kunz, die farbenfrohe Bilder liebt: "Bunt ist meine Leidenschaft". Olaf Romesch hat den "Gröninger Obstkorb" gemalt, der unter anderem Bananen enthält. Wachsen Bananen etwa in Gröningen? "Nein, es gibt sie aber im Supermarkt zu kaufen", hatte der Laienkünstler die Antwort parat.

"Wir bedanken uns dafür, dass wir hier unsere Kunstwerke ausstellen dürfen", freute sich Heimbewohner Rolf Ebeling über die Möglichkeit, im Gröninger Rathaus mit den Bildern eine breite Öffentlichkeit zu erreichen.

   

Bilder