Wanzleben (skr). Die Hospitalstraße in Wanzleben soll noch vor Ostern freigegeben werden. Das sagte gestern Bauamtsleiter Olaf Küpper der Volksstimme. Bereits Ende dieser Woche beziehungsweise am Montag soll bereits die Schwarzdecke auf die Fahrbahn gebracht werden. "Im Wesentlichen dürften wir unser Ziel, noch vor den Feiertagen die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen zu haben, erreichen", sagte Olaf Küpper. Nur die Fahrbahnmarkierung werde später erfolgen, und auch das Ende der Gehwegarbeiten sei noch nicht genau abzusehen. Die Borde seien aber schon gesetzt.

Dass die Straße schon vor Ostern freigegeben werden könnte, darüber äußerte sich der Filialleiter der ortsansässigen Apotheke Marten Heinrichs zufrieden. "Dass die Straße noch vor Ostern fertig wird trifft sich gut, denn wir haben über die Feiertage Bereitschaftsdienst", erklärte der Apotheker. Die Baufirma und die Stadt waren im Vorfeld des Baubeginns im November vergangenen Jahres mehrere Kompromisse eingegangen, damit die Anwohner nicht mit allzu starken Einschränkungen über den Winter ihre Grundstücke erreichen konnten. In der Frost- periode wurde die Fahrbahn behelfsweise freigegeben. Der grundhafte Ausbau der rund 140 Meter langen Strecke zwischen der Hohen und Langen Straße hat rund 125 000 Euro gekostet. Stadt, Land und Bund teilen sich die Ausgaben zu jeweils einem Drittel.