Etwa 800 Kinder und Jugendliche aus den Landkreisen Börde und Helmstedt haben ihre Wettbewerbsbeiträge zum 41. Internationalen Wettbewerb "jugend creativ" bei der Volksbank Helmstedt eingereicht. Die Sieger stehen fest. Die besten Arbeiten werden nun zum Landeswettbewerb weitergegeben.

Helmstedt/Landkreis Börde (mb). "Unsere Jury ist begeistert von den diesjährigen Beiträgen zum Wettbewerbsthema ,Zuhause! Zeig uns Deine Welt‘", erklärt Sybille Helwing, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit bei der Volksbank Helmstedt. "Die Beiträge zeigen eine nahezu unbegrenzte Kreativität, die bei der Beschäftigung der Kinder und Jugendlichen mit dem Thema freigesetzt worden ist."

800 Teilnehmer beteiligten sich am Wettbewerb im Bereich Malen/Bildgestaltung. Zusätzlich wurden 450 Quizlösungen und zwei Filmbeiträge abgegeben. Die Beteiligung war in den Disziplinen Malen, Filmen und Quiz möglich.

Bei "jugend creativ" wurden die Einsendungen bewertet bei Malen/Bildgestaltung in den Klassenstufen 1 bis 13, bei Film/Video in den Klassenstufen 5 bis 13 und beim pädagogischen Quiz in den Klassenstufen 1 bis 9. Schulen aus den Landkreisen Börde und Helmstedt schickten die Wettbewerbsbeiträge an die Bank. Insgesamt reichten neun Schulen Schülerarbeiten ein.

Um eine faire Bewertung zu sichern, gab es im Bereich Malen/Bildgestaltung drei, auf verschiedene Altersgruppen abgestimmte Aufgaben. Die besten eingereichten Arbeiten werden jeweils der Jury auf der nächsthöheren Stufe vorgelegt. Nach der örtlichen Auszeichnung steht die Wahl der besten Beiträge auf landesweiter und bundesweiter Ebene an, und im Bereich Malen/Bildgestaltung auch noch auf internationaler Ebene.

Die Sieger der örtlichen Ebene stehen fest. Sie konnten ihre Preise in einer kleinen Veranstaltung entgegennehmen. "Bei der Vielzahl an Bildern hatte es die Jury nicht leicht, die Plätze zu bestimmen", so Sybille Helwing. "Wir haben deshalb die Platzierungen zum Teil bis vier vergeben beziehungsweise mit Sonderpreisen prämiert. Traditionell wurden wieder Arbeiten zum Thema Straßenverkehr gesondert gewertet", so Helwing weiter. Die Volksbank Helmstedt eG bedankt sich bei Achim Klaffehn von der Kreisverkehrswacht Helmstedt und bei Monika Bähner, Grundschullehrerin in Rottmersleben, für die tatkräftige Unterstützung bei der Auswertung der Bilder. Seit Jahren besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen der Volksbank und der Kreisverkehrswacht. Die Moderation bei der Preisübergabe hatte auch in diesem Jahr Achim Klaffehn übernommen.

Die Volksbank Helmstedt eG ist nun gespannt auf das Ergebnis der Landesebene. Die Siegerbilder können noch bis Anfang Mai in den Räumen der Volksbank in Helmstedt in der Kornstraße 2 besichtigt werden.