Gröningen (rd). Die Polizei-Revierstation Gröningen hat einen neuen Leiter. Es ist Polizeikommissar Michael Bölke. Der 48 Jahre alte Beamte ist seit mehr als 25 Jahren im Polizeidienst tätig, davon versah er 17 Jahre seinen Dienst in der Landeshauptstadt Magdeburg. Eine der ersten Amtshandlungen von Michael Bölke war ein Besuch in der Verwaltung der Verbandsgemeinde Westliche Börde.

Im Beisein des Leiters des Revierkommissariates Oschersleben, Polizeirat Roland Wulff, hat er sich der Verbandsgemeindebürgermeisterin Ines Becker und Ordnungsamtsleiterin Kerstin Mroncz vorgestellt. "Michael Bölke brachte in dem Gespräch zum Ausdruck, dass er die gute Zusammenarbeit zwischen der Polizei und der Verbandsgemeinde fortsetzen will und weiter ausbauen möchte", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Als "besonders positiven" Aspekt hob Ines Becker hervor, dass der neue Stationsleiter aus dem hiesigen Zuständigkeitsbereich stammt "und sich damit sehr gut mit den örtlichen Gegebenheiten auskennt. Somit ist eine noch bessere Abstimmung zwischen Polizei und Verwaltung möglich".