Der Reit- und Fahrverein Ausleben hat während einer Jahresversammlung im Gemeindekrug das Jahr 2010 ausgewertet. Zudem wurde das Sportjahr 2011 vorbereitet.

Ausleben. Vereinschef Uwe Beitel erinnerte in seinem Jahresbericht zunächst an die Höhepunkte im Vereinsleben. "Unser Turnier war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Das betrifft sowohl die Organisation als auch die gezeigten Leistungen", so Beitel. "In allen Leistungsklassen und auch Altersklassen haben wir Siege und Platzierungen erringen können. Das reicht vom Führzügelwettbewerb bis hin zum Springen der Klasse M."

Viele gute Leistungen und Ranglistenpunkte

Die Ausleber Reiter waren jedoch nicht nur beim eigenen Turnier erfolgreich, sie konnten auch bei anderen Turnieren an die guten Leistungen anknüpfen und viele Ranglistenpunkte sammeln. Zwei Sportler sind wieder im Landeskader aktiv, drei weitere sind aufgrund ihrer guten Leistungen dafür vorgemerkt.2010 war der Ausleber Verein auch wieder bei den Landesmeisterschaften vertreten und konnte dort einen Titel sowie einen 3. Platz erreichen.

"Hervorzuheben ist auch die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften", so Beitel, der in seinem Bericht auch auf den Herbstausritt des 126 Mitglieder starken Vereins als Abschluss der so genannten "Grünen Saison" oder auf das Weihnachtsreiten einging."Alle Veranstaltungen sind richtig gut gelaufen. Ich weiß, dass ich mich auf die Arbeit meiner Vorstandskollegen verlassen kann und danke ihnen dafür ganz herzlich", so Uwe Beitel."Natürlich könnten wir im Jahr noch mehr unternehmen und auch Ausritte für die Freizeitreiter im Verein organisieren, doch hier ist auch Eigeninitiative gefragt."

Kassenwartin Friederike Koppe stellte im weiteren Verlauf der Beratung unter anderem fest, dass der Verein "im Jahr 2010 auch in finanzieller Hinsicht seine positive Entwicklung fortgesetzt hat". So konnten unter anderem Investitionen für den Turnierparcours getätigt werden.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Gilda Pfeiffer dankte dem Verein für seine Arbeit. "Ich hoffe, dass Sie auch in diesem Jahr an die sportlichen Erfolge anknüpfen können."

Dank an Eltern für die Unterstützung

Die Voltigierer sind innerhalb des Reit- und Fahrvereins Auslebendie größte Abteilung und waren auch im Jahr 2010 wieder sehr aktiv. Davon berichtete Heidrun Malkowski. Das vergangene Jahr startete im März mit einem Lehrgang. "Wir haben dabei so viel gelernt und ganz viele wertvolle Hinweise bekommen", so die Voltigierlehrerin, die daran erinnerte, dass die Schrittgruppe bei allen Turnieren entweder einen Sieg oder eine Platzierung bis zum 5. Platz erreicht hat. Und die im Galopp turnende A-Gruppe war nicht minder erfolgreich. So hat sie beispielsweise bei einem Turnier in Niedersachsen gewonnen. Heidrun Malkowski berichtete zudem von erfolgreichen Starts der Einzel- und auch Doppelvoltigierer.Ihr besonderer Dank galt in diesem Zusammenhang allen Eltern, "die die Kinder nicht nur zu den Turnieren fahren, sondern immer dann zur Stelle sind, wenn eine helfende Hand gebraucht wird."

Heidrun Malkowski gab im Anschluss einen kleinen Ausblick auf das diesjährige Turnier des Vereins, dass am 4. und 5. Juni stattfindet. Dabei soll erstmalseine Voltigierpferdeprüfung stattfinden.

Zum Abschluss der Jahresversammlung haben die Voltigiererauf dem Hof des Gemeindekrugs eine Tanzeinlage geboten und gezeigt, dass sie auch Rhythmus im Blut haben.

Bilder