Klein Wanzleben (skr). Zu einem Stallbrand ist am Mittwoch gegen 16 Uhr die Klein Wanzleber Wehr in die Rabbethgestraße gerufen worden. Nach ersten Erkenntnissen hatten Kinder die Flammen bemerkt und sofort ihre Eltern informiert. Elf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Klein Wanzleben rückten aus. Beim Eintreffen der Wehr stand das rechte Obergeschoss des Stallgebäudes bereits voll in Flammen.

Zur Brandbekämpfung wurden zwei Hohlstrahlrohre eingesetzt. "Ein Trupp ging über Steckleitern von der Hofseite zum Innenangriff vor, der zweite von der Rückseite des Gebäudes. So konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden und die erforderlichen Nachlöscharbeiten waren bis 18.15 Uhr erledigt", teilt Ortswehrleiter Henning Helmecke mit.

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Laut Polizei waren in dem Stall Gartengeräte, Gartenmöbel sowie Werkzeug gelagert worden. Der entstandene Schaden wird laut Polizeiangaben auf ca. 2000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache würden derzeit noch andauern, hieß es gestern.