Dass der Heimatverein Stemmern die Kinder aus der Kindertagesstätte überrascht, gehörte auch in diesem Jahr wieder zum Osterfest dazu. In stundenlanger Detailarbeit war auf dem Hof des "Stübchens" alles vorbereitet worden.

Stemmern. Mit viel Liebe hatte die Vorsitzende des Heimatvereins Stemmern, Brigitte Große, den Hof des "Stübchens" in einen kleinen Ostergarten verwandelt. Plüsch- osterhasen kletterten Leitern hinauf, zwei dicke Hühner begrüßten die Gäste und an einem Osterbaum waren viele bunte Ostereier und Osterfiguren aufgereiht.

Bei den Mädchen und Jungen aus dem benachbarten Kindergarten sorgte dieses Szenario für leuchtende Augen. Zumal dazwischen auch noch für jeden ein kleines Osternest versteckt war. Diese Nester hatten wie in jedem Jahr die Eltern der Kinder gebastelt. Doch bevor die Überraschungen gesucht werden durften, las Brigitte Große ihnen eine Geschichte von der Osterhasenbimmelbahn vor. Und dafür, dass – so wie in dem Buch hieß – jedes Kind etwas finden wird, hatten die Osterhasen Anne Bischoff und Michaela Karschewski gesorgt.

Während sie auch nebenan die Krippenkinder überraschten, erinnerte sich Brigitte Große an die vergangenen Jahre, denn dass der Heimatverein die Osterkörbchensuche veranstaltet, ist inzwischen schon Tradition geworden: "Wir haben in jedem Jahr etwas anderes gemacht, beim ersten Mal haben wir im Garten gesucht, dann kam der Osterbaum dazu, dann die Osterglocke und in einem Jahr hatten wir auch eine Osterhasenwerkstatt aufgebaut."

Bilder