Hornhausen. Mehrere hundert Besucher schauten am Wochenende bei der Oldtimer-Ausstellung in Hornhausen vorbei. Beim mittlerweile 10. Oldi-Treffen konnten Traktoren verschiedener Typen, Cabrios sowie Motorräder und Mopeds bewundert werden. Die Oldtimer-Liebhaber hatten ihre Wagen und Zweiräder poliert und standen Besuchern bei Fragen Rede und Antwort zu ihren Schmuckstücken. Bernd Martin war einer von ihnen, der nach Jahren der Bastelei an seinem Traktor Typ "Zetor 50 Super" stolz auf das Ergebnis verwies.

Der 59-jährige Kfz-Schlosser liebt alte Technik, wie er erklärt, das sei schon als Kind so gewesen. Er hat auch eine Simson SD 50 aus dem Jahr 1996 mit zur Schau gebracht. "Davon wurden nur wenige produziert", verrät der Hornhäuser, warum er die Simson in Schuss und in Ehren hält. Wie er, basteln alle Oldi-Freunde an ihren Wagen, "wenn mal Zeit ist", wie sie immer so schön sagen. Dieses Fieber hat auch Wilhelm Kruse erwischt, einer der Organisatoren des Treffens, das der Oldi-Club Hornhausen ausrichtet. Sein Opel-Blitz aus dem Jahr 1939 besitzt noch das Original-Fahrerhaus sowie Armaturen, wie er erzählt.

Zu bewundern waren die Oldtimer vor allem auch zur Ausfahrt am Sonntag, als alle 70 Traktoren, Autos und Motorräder durch den Ort tuckerten. Bei strahlendem Sonnenschein war das für die Auto-Liebhaber sowie für die Zuschauer am Straßenrand eine Wonne.

Bilder