Der Schützenverein Neuwegersleben war mit der Beteiligung am Festtagsschießen zufrieden. Unter den 30 Teilnehmern wurden die besten Schützen in den Kategorien Damen, Herren und Kinder ermittelt.

Neuwegersleben. Knapp 30 Schützen nahmen am Feiertagsschießen zum 1. Mai in Neuwegersleben teil. Der Schützenverein des Ortes hatte große und kleine Einwohner zu diesem Höhepunkt eingeladen, wobei die Erwachsenen mit vier Luftgewehrschüssen und die jüngsten Besucher im Pusterohrschießen gewertet wurden.

"Wir sind mit der Beteiligung zufrieden", sagt der erste Vorsitzende Marco Tomczak. Dennoch hätten sich die Schützenschwestern und Schützenbrüder auch über mehr Gäste aus und um Neuwegersleben gefreut. Wie er weiter mitteilte, habe es zum Teil ganz knappe Platzierungen gegeben, so dass insbesondere bei den Damen mehrfach gleiche Ringzahlen ausgeschossen wurden.

Marco Tomczak wurde kürzlich als erster Vorsitzender in den Schützenverein Neuwegersleben gewählt. Obwohl er in Hornhausen wohnt, fühlt er sich im Neuwegersleber Verein sehr wohl. Seit 2000 ist er dort Mitglied und möchte dieses Hobby keinesfalls missen. "Es ist nicht immer einfach", schätzte er ein. Dennoch gebe er sein Bestes, um sich in seiner Freizeit dem Schützensport und den Mitgliedern zu widmen. Der nächste große Höhepunkt ist das Königsschießen am 11. Juni in Vorbereitung des Volks- und Schützenfestes am letzten Juni-Wochenende in Neuwegersleben. Auch hier hoffen die Schützen auf viele Besucher aus der Gemeinde Am Großen Bruch und anderen Orten.

Die besten Schützen beim Feiertagsschießen in Neuwegersleben waren bei den

- Damen:

1. Platz Cindy Tomczak

2. Platz Doris Meyer

3. Platz Anneliese Diehl

- Herren

1. Platz Detlef Maryniak

2. Platz Wilfried Rose

3. Platz Felix van Dommelen

- Kinder

1. Platz Romy Türke

2. Platz Moritz Tomczak

3. Platz Justin Buller.