Sülldorf/Halberstadt (yhe). Groß war die Aufregung, als gestern früh um 10 Uhr die Musiker der Sülldorfer Schalmeienkapelle in der Kategorie Schalmeien/Senioren die Halberstädter Sporthalle "Völkerfreundschaft" betraten. Als erste begannen die Sülzetaler an diesem Morgen, begleitet von einem großem Fanblock, ihr Vorspiel bei den 11. Landesmeisterschaften der Blasorchester, Spiel- und Fanfarenzüge sowie Schalmeienorchester des Landesmusikerverbandes Sachsen-Anhalt.

Die Sülldorfer Schalmeienkapelle war im vergangenen Jahr Deutscher Meister geworden. Das wusste auch der Moderator der Veranstaltung, Jörg Meyer, zu berichten. Er stellte auch die Jury vor. Ihr gehörten "Profis", wie Günter Wittrin, Thilo Hinfuth und Robert Brenner an. Schließlich wurde das Vorspiel freigegeben, hob die musikalische Leiterin der Sülldorfer Schalmeienkapelle, Kerstin Kniebel, den Taktstock und die ersten Töne von "Im Wagen vor mir..." erklangen. Es folgten "Über den Wolken" und "Stand by me". Nicht alle Musiker waren nach den 20 Minuten ganz zufrieden.

Um 13.30 Uhr hieß es noch einmal Daumen drücken, dann spielte die "Junioren-Mannschaft.

Ob es am Ende wieder für eine Goldmedaille für die Sülldorfer Schalmeienmusiker gereicht hat, darüber berichtet die Volkstimme morgen.