Auch in diesem Jahr fand an den Berufsbildenden Schulen des Bördekreises – Europaschule Oschersleben – der Projekttag zum Thema "Europa" statt. Dieser Projekttag im Rahmen der Europawoche ist seit vielen Jahren Tradition an der Europaschule. Die BbS Oschersleben ist eine von nur drei Berufsschulen in Sachsen-Anhalt, die diesen Namen tragen dürfen und so gehören neben den vielfältigen Aktivitäten, die im Laufe eines Schuljahres an unserer Schule zum europäischen Gedanken durchgeführt werden, auch die Veranstaltungen, die in diesem Jahr am 29. April für unsere Auszubildenden angeboten wurden.

Dazu gehörten eine ganze Reihe von europäischen Projekten, zum Beispiel Vorträge zu Praktika und Job-Angeboten im europäischen Ausland, Veranstaltungen zum Europaparlament und Informationen vom Europäischen Austauschdienst.

Hier hatten interessierte Schulabgänger die Gelegenheit, Informationen über mögliche Auslandsaufenthalte nach der Ausbildung zu erhalten. Eine Reihe von Referenten gab den Auszubildenden bereitwillig Auskunft auf ihre Fragen.

Das "Europa Quiz" beinhaltete auch in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe von Informationen zu den Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Außerdem war es möglich, an abwechslungsreichen und interessanten Aktionen im Rahmenprogramm wie dem Projekt "Schutzengel", welches die Polizei vorstellte, teilzunehmen. Die Ausstellung "Straßenkreuze" ergänzte dieses Angebot.

Auch die Verkehrswacht Völpke war wieder mit einer ganzen Reihe von Möglichkeiten vor Ort, so dass den Schülern verschiedene Attraktionen, wie zum Beispiel ein Überschlagsimulator, Gurtfahrzeuge und das Ausprobieren der Rauschbrille angeboten wurden. Dabei können Schüler und Schülerinnen erfahren, was passieren kann, wenn man unter Alkohol- oder Drogeneinfluss Auto fährt. Im Überschlagsimulator muss man versuchen, kopfüber aus einem Fahrzeug zu steigen.

Eine weitere Gelegenheit sich auszuprobieren, boten die Möglichkeiten der Sportjugend Wanzleben. Bei Trendsportarten wie Streetball, verschiedenen Balanceübungen und anderen ungewöhnlichen Aktionen, die die Sportlehrer unserer Schule vorgestellt hatten, konnte man seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Im Foyer konnten die Auszubildenden zur Aktion "Meine Hand gegen Gewalt" Stellung beziehen. Das Schwedenteam stellte sein Projekt ebenfalls interessierten Schülerinnen und Schülern und potenziellen Teilnehmern vor. Außerdem hatten alle Interessierten die Gelegenheit, Einsatzmöglichkeiten bei der Bundeswehr zu erfragen. Ebenfalls vor Ort war der Blutspendedienst Sachsen-Anhalt, viele Auszubildende nutzten die Gelegenheit, diese Möglichkeit der Hilfe anzubieten.

Insgesamt bot dieser Tag, der inzwischen zur Tradition an der Europaschule geworden ist, viele Chancen, sich zum Thema Europa zu informieren.

Kerstin Meier,

BbS Europaschule

Oschersleben