Die Mädchen und Jungen der Krottorfer Kindertagesstätte haben neue Spielgeräte bekommen. Drei Sponsoren haben Geld zusammengelegt und die Schaukeln und Reckstangen bezahlt.

Krottorf. Dass die Krottorfer Kindertagesstätte zu Recht "Klettermax" heißt, das hat sich jetzt erneut gezeigt. Denn kaum war der offizielle Scherenschnitt vollzogen, da baumelten auch schon die ersten Mädchen und Jungen an den neuen Reckstangen, wie zudem die beiden neuen Schaukeln umgehend besetzt und in Schwung gebracht waren.

Zuvor hatte sich Tagesstättenleiterin Bärbel Krüger bei den Sponsoren bedankt, die diese beiden neuen Spielgeräte gemeinsam finanziert haben. Diese Sponsoren waren die "Hohmannsche Armenstiftung zu Krottorf", die Verbandsgemeinde Westliche Börde und der Förderverein der Kindertagestätte.

Fördervereinsmitglied Karl-Heinz Böker war es dann auch, der die Reckstangen und die Schaukeln offiziell übergeben hat. Aber nicht per Scherenschnitt freigegeben. Das war drei Kindern vorbehalten. Und zwar Gewin Ihsecke, Ben-Luca Roewer und Michele Pollack, die das Band Stück für Stück durchgeschnitten und damit den Weg auf den Spielplatz freigegeben haben. Während sich die Mädchen und Jungen auf den Spielgeräten austobten, trafen nach und nach zahlreiche Mütter und Omas ein.

Denn die Tagesstätte hatte diesen ohnehin schon feierlichen Tag genutzt, um zu einer Muttertags-Nachfeier einzuladen.

 

Bilder