Es geschieht wirklich nicht alle Tage, dass mehrere Reisebusse, zudem noch Kleinbusse und unzählige Pkw die Ortschaft Langenweddingen anfahren. Anders am Sonnabend – und schon kurze Zeit später war die Kirche St. Georg fast gänzlich in Kinderhand. Nahezu 500 Kinder mit ihren Begleitern aus dem gesamten Kirchenkreis Egeln – von Marienborn bis Aken, von Oschersleben bis Aschersleben – waren hierher zum inzwischen 10. "KreisKinderKirchenTag" angereist.

Von Constanze Arendt

Langenweddingen. Neun der "KreisKinderKirchenTage" haben bislang in Langenweddingen stattgefunden. Passend dazusangen die Regenbogenkids aus Seehausen unter Leitung von Birgit Seiler: "Du bist da, Du bist da".

Ein Film und ein kleines Theaterstück machten die Kinder mit Daniel bekannt, einem Mann, der zwischen die Fronten der Mächtigen geraten ist und den Löwen vorgeworfen werden soll. Doch wunderbarer Weise tun die ihm nichts, er wird gerettet und das, weil er sich fest auf Gott verlassen hat. Dazwischen wurden die Kinder immer wieder motiviert, bei Liedern mitzusingen – und das taten sie auch.

Auch nach dem Auftakt in der Kirche, begegnet Daniel den Kindern an den verschiedenen Stationen immer wieder. Sie erfahren mehr über ihn und seine Zeit.

Als das Mittagsgeläut verklungen war, bildete sich eine lange Schlange an der Feldküche, die die Langenweddinger Feuerwehr zur Verfügung gestellt hatte. Nudeln und Tomatensoße, gekocht von Annett und Hartmut Pfahl, füllen die hungrigen Mägen. Und zum Nachtisch gab es Eis.

Für 2012 gemeinsame Veranstaltung geplant

So gestärkt konnte es heiß hergehen bei Spiel und Spaß, den der Kreissportbund Salzland mit vielen mitgebrachten Spiel- und Sportgeräten garantierte. Wer sich nicht körperlich betätigen wollte, konnte an verschiedenen Kreativangeboten teilnehmen und so manches Selbstgebastelte mit nach Hause nehmen.

Zum Abschluss kamen noch einmal alle in der Kirche zusammen, um sich dort unter Gottes Segen von einander zu verabschieden. Pfarrer Raimund Müller-Busse zog eine positive Bilanz und dankte allen, die das Fest unterstützt hatten. Er kündigte an, dass es im nächsten Jahr keinen "KreisKinderKirchenTag" geben wird, da ein großer Kreiskirchentag für Erwachsene und Kinder in Ummendorf geplant ist.

Bilder