Ausleben (mg). Nach wochenlangem Dauerfrost und Schneetreiben ist seit Mitte dieser Woche wieder Bewegung in die Bauarbeiten in Ausleben gekommen.

Wie der stellvertretende Ortschef Dietmar Schmidt gestern auf Volksstimme-Nachfrage mitteilte, hat der Baubetrieb aufgrund des milden Wetters beim dritten Bauabschnitt auf der Hauptstraße angefangen, die restlichen Hausanschlüsse fertigzustellen. "Das Ziel ist, dass hier so schnell wie möglich der Asphalt auf die Straße kommen kann", erklärte Dietmar Schmidt weiter. Das aber werde erst möglich sein, wenn das Wetter über eine längere Periode mild bleibe. Anfang nächster Woche stimmen sich die Verantwortlichen vom Betrieb, aus der Gemeinde sowie aus der Verwaltung über weitere Schritte ab. Dann beginnt turnusgemäß die nächste Bauberatung, wie Schmidt wissen ließ.

In Ausleben lässt der Trink- und Abwasserverband Oschersleben Börde (TAV) inzwischen im dritten Bauabschnitt Schmutzwasserkanäle verlegen. Wenn der Baubetrieb auf der Hauptstraße damit fertig ist, sollen auch in den Straßen Nussstraße, Am Anger und in der Kurzen Straße die Kanäle unter die Erde kommen. Seit 2009 hat der TAV bereits zwei Bauabschnitte fertig gestellt.