Eine erfolgreiche Bilanz zog in diesen Tagen die Ortsgruppe des Deutschen Anglerverbandes (DAV) in Groß Germersleben. Doch Vereinschef Donald Dölle ließ es auch an kritischen Worten nicht fehlen.

Groß Germersleben. Mit 52 Mitgliedern, Stand vom 31. Dezember 2010, gehört die DAV-Ortsgruppe Groß Germersleben inzwischen zu einer der größten im Kreisverband. Die Vereinsarbeit gestaltet sich nicht immer ganz einfach, kommen die Mitglieder der Ortsgruppe doch aus 14 verschiedenen Orten.

In Vorbereitung der Mitgliederversammlung am vergangenen Sonntag mit Wahl eines neuen Vorstandes waren die Mitglieder auch aufgerufen, Anträge einzureichen, ihre Meinung kundzutun, doch nur wenige Mitglieder machten davon Gebrauch.

Pflege der Gewässer und der Kopfweiden

Lediglich ein einziger Antrag war im Vorfeld eingereicht worden. Und in diesem ging es um das leidige Thema Arbeitseinsätze, Arbeitsstunden. Acht Stunden hat jedes Vereinsmitglied im Jahr zu leisten.

Wer nicht auf diese Stunden kommt, zahlte bislang 20 Euro in die Vereinskasse. Mit Beschluss der Mitgliederversammlung wurde dieser Satz am Sonntag auf 35 Euro erhöht. "Uns geht es aber gar nicht um das Geld, sondern um die Tatsache, dass sich mehr Mitglieder an den Arbeitseinsätzen beteiligen und nicht immer nur dieselben kommen", machte Donald Dölle nochmals deutlich.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen fleißigen Helfern und vor allem beim Räucherteam. Neben der Pflege der Pachtgewässer am Peseckendorfer Teich und einem Teilstück entlang der Bode pflegen die Groß Germersleber Petrijünger Kopfweiden und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz. Der erste Arbeitseinsatz zum Kopfweidenschnitt ist für Sonnabend, 26. Februar, an der Bode in Groß Germersleben geplant.

Mit verschiedenen Aktionen kam das Vereinsleben im vergangenen Jahr nicht zu kurz. Das Pokalangeln oder das Nachtangeln wird es auch in diesem Jahr geben und damit wird die gute Zusammenarbeit mit der DAV-Ortsgruppe Westeregeln fortgesetzt. Da einige Kinder- und Jugendliche neu in den Verein aufgenommen werden konnten, soll es beim Pokalangeln auch einen Jugendpokal geben. Das Fest der Vereine und das Volleyball-Turnier in Groß Germersleben wurden von den Anglern ebenso unterstützt.

Lehrgänge für den Fischereischein

Im Namen des Kreisverbandes wird Donald Dölle künftig Lehrgänge zum Erwerb des Fischereischeines anbieten können. Dabei wird er von Nico Schröder unterstützt. "Die Lehrgänge sind für unsere Ortsgruppe, aber auch für den gesamten Kreisverband eine gute Chance, wieder mehr Mitglieder und vor allen Dingen mehr Nachwuchs zu gewinnen. In den vergangenen Jahren mussten doch zum Teil sehr weite Wege für die Lehrgänge in Kauf genommen werden", erklärt Donald Dölle.

Am 4. Februar startet ein Lehrgang in Groß Germersleben.

Nach nunmehr vier Jahren stand am Sonntag während der Mitgliederversammlung der Groß Germersleber Petrijünger wieder die Vorstandswahl an. Donald Dölle stellte sich noch einmal zur Wahl als Vorsitzender. Er steht inzwischen seit 21 Jahren der Ortsgruppe vor.

Diese wird im kommenden Jahr 45 Jahre alt. Dem nun für weitere vier Jahre gewählten Vorstand gehören weiterhin Karsten Stubbenhagen als stellvertretender Vorsitzender, Eckart Gora, Mario Schröder, Helge Westphal, Peter Hoffmann und Rolf Eckart an.