Ampfurth (yhe) "ACC Kid‘s Helau!" – so hieß es wieder in diesen Tagen in Ampfurth. Der Karnevalsnachwuchs des Am-pfurther Carneval Club 74 (ACC 74) lud zum 4. Mal zur Prunksitzung der Kinder ein. Alle kleinen Narren hatten sich auch in diesem Jahr wieder etwas Besonderes einfallen lassen und sorgten für dufte Stimmung. Bevor die 4. Sitzung der ACC Kid‘s begann, übergab Ortsbürgermeister Achim Röttger den Schlüssel der Gemeindekasse an das Prinzenpaar Prinzessin Amy, I. und Prinz Luca, I. Die Tanzgruppe unter der Leitung von Ulla Dziewior eröffnete anschließend mit einem zünftigen Marsch das Karnevalsprogramm. Im weiteren Verlauf erlebten die großen und kleinen Gäste immer wieder tolle Tanz- und Showeinlagen.

Die Büttenredner waren auch nicht von schlechten Eltern. Nele träumte davon, eine Prinzessin zu sein. Mit erst sechs Jahren war sie die jüngste Büttenrednerin und erhielt dafür natürlich einen Orden.

Chris erzählte von seinen Erlebnissen als Hobbytapezierer, Basti suchte als geiziger Schotte nach supergünstigen Angeboten in Deutschland, und Oma Isabelle und Opa Linda wollten in ihrem Alter noch so allerhand ausprobieren. Die Lachmuskeln der Gäste wurden arg strapaziert. Eine Show für kleine Supertalente fand ebenfalls großen Anklang. Das lustige Sockentheater ließ noch einmal die Gäste zur Hochform auflaufen. Die neue Präsidentin Pauline hatte alle Hände voll zu tun, die Narren zu bremsen. Doch mit Witz und Charme gelang es der erst zehnjährigen Pauline Schieffler, durch das bunt gemischte Programm zu führen.

Beeindruckend ist alle Jahre wieder, dass Kinder für Kinder so ein tolles, fast zweistündiges Programm auf die Beine stellen. Herzlich bedanken möchten sich die Organisatoren Anke Lenhard, Steffi Röttger und Ulla Dziewior bei allen großen und kleinen Helfern, die zum Gelingen des Programmes beigetragen haben. Und bei allen Eltern, die die Tanzmäuse immer zu den Proben und Auftritten bringen.

Bilder