Gröningen (rd). Während der kürzlich stattgefundenen Jahresversammlung der Gröninger Schützen hat Vereinsvorsitzender Siegfried Bartschte unter anderem noch einmal an alle wichtigen Punkte des vergangenen Schützenjahres erinnert. "Es war ein arbeitsreiches Jahr, mit Training, vielen Wettkämpfen und Werterhaltungsarbeiten. Aber auch besinnliche Stunden mit Spaß und Freude kamen nicht zu kurz", sagte der Vereinschef.

So wurden im Vorjahr von den Gröninger Schützen etwa 2 000 Arbeitsstunden geleistet. Wie in jedem Jahr, hatten die Schützen auch 2010 an vielen Umzügen befreundeter Vereine teilgenommen. "Dazu wurde das Volks- und Schützenfest in Gröningen ein voller Erfolg."

Bei den Auszeichnungen und Ehrungen wurde während der Jahresversammlung abermals wieder viele Medaillen und Anhänger vergeben. So erhielten Heinz Blume und Franz Moser die Medaille "Für Verdienste". Die Medaille "Für besondere Verdienste" erhielten: Torsten Bohndorf, Ulf Schrader, Mike Dube und Michael Berk in Bronze und Peter Flohr in Gold. Der Damenpokal und der Pokal "Vorstand gegen Jugend" wurden ebenfalls während der Beratung übergeben. Es folgten die vielen Schießsportauszeichnungen an die Vereinsmeister aller Disziplinen.

Nach den Berichten des 2. Vorsitzenden, des Schießsportleiters, der Abteilungsleiter und der Kassenprüfer wurde der Vorstand neu gewählt.

In seinem Schlusswort dankte der alte und neue 1. Vorsitzende noch einmal allen, die dazu beigetragen hatten, dass das Jahr 2010 "mit einem solchen positiven Ergebnis" beendet wurde. "Es geht wieder bergauf, sei es in punkto Mitglieder, Finanzen und im Schießsport. Ich glaube fest an unsere Gemeinschaft, denn nur gemeinsam haben wir die Kraft. Sie macht uns stark und gibt Motivation für die Zukunft", so Siegfried Bartschte.