Ausleben. Am Sonnabend war die Anspannung in der Reitanlage der Familie Beitel fast greifbar zu spüren. Auch in diesem Jahr stellten sich wieder sechs Reiterinnen unterschiedlicher Altersklassen den Herausforderungen der Prüfung für das kleine Reitabzeichen, die Leistungsklasse 6, sowie das bronzene Reitabzeichen, Leistungsklasse 5.

Wie von den Prüfern, Katy Schreiber und Ekkehard Freiburg, zu erfahren war, ist der so genannte Basispass Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung. Wer diesen Basispass noch nicht hatte, konnte ihn am Sonnabend in Ausleben ebenfalls erwerben. Dabei wird das Grundwissen rund ums Pferd geprüft und es sind unter anderem Fragen zur Haltung, Pflege und Fütterung der Vierbeiner zu beantworten.

Die Prüfungen zum kleinen und dem bronzenen Reitabzeichen bestanden aus insgesamt drei Teilen. In der für die Aufgaben bestens präparierten Reithalle galt es dabei für die Teilnehmer zunächst, ihr Können in der Dressur und im Springreiten zu zeigen, bevor auch das theoretische Wissen abgefragt wurde.

Zum Erwerb der Leistungsklasse 6 wird seitens der Prüfer viel Wert auf die vielseitige Ausbildung von Pferd und Reiter gelegt, was sich in Dressur und Springen zeigt. Dabei ist noch keine Spezialisierung auf eine der beiden Disziplinen notwendig. Für die Leistungsklasse 5 liegen dann die Anforderung bereits höher. Hier sind in der Dressur schon anspruchsvollere Hufschlagfiguren zu zeigen und auch die Rittigkeit des Pferdes wird begutachtet.

Auf die Prüfung hatten sich die Reiterinnen des Auslebener Reit- und Fahrvereins sowie die Gäste aus Eilsleben und Cattenstedt in den vergangenen Wochen akribisch vorbereitet, wollten sie sich doch in Bestform präsentieren. Die Vorbereitung hat sich ausgezahlt, denn die beiden erfahrenen Prüfer waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und konnten am Ende allen zur bestandenen Prüfung gratulieren.

Mit den bestandenen Prüfungen können die Teilnehmerinnen in der kommenden Turniersaison in Dressur- und Springprüfungen entsprechend ihrer neu erworbenen Leistungsklasse starten. So berechtigt das kleine Reitabzeichen zur Teilnahme an Prüfungen der Klassen E und A, während mit dem bronzenen Reitabzeichen in den Klassen A und L gestartet werden darf.