Bereits seit Wochen haben sich die Mitglieder der Wulferstedter Ausbildungsgruppe des Internationalen Rasse- Jagd- und Gebrauchshundeverbandes akribisch auf ihr Jubiläum vorbereitet. Am Sonntag wurden mit einem "Tag des Hundes" die Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen der Gruppe eröffnet.

Wulferstedt. Pünktlich um 10 Uhr begrüßte die Vorsitzende der Ausbildungsgruppe, Elfriede Donner, die zahlreichen Hundefreunde und Gäste auf dem liebevoll gestalteten Gelände. Vor dem roten Band hatten sich schon viele Hundehalter mit ihren Vierbeinern eingefunden und warteten sehnsüchtig auf den Startschuss. Den übernahm, mit dem Zerschneiden des Bandes, Bürgermeister Dietmar Hobohm. Er gratulierte der Ausbildungsgruppe zu ihrem Jubiläum und wünschte für den "Tag des Hundes" viel Erfolg.

Nun konnten die Vierbeiner, ganz egal ob Rassehund oder Mischling, den beiden Wertungsrichtern Bettina Beddig und Volker Skork zur Wahl des schönsten Hundes vorgestellt werden. Vom Beagle-Welpen, Shiba Inu, Basset Hound über Schäferhunde, Labrador, Rhodesian Ridgebacks bis zum Leonberger waren in jeder Größenklasse Hunde vertreten. Bettina Beddig und Volker Skork begutachteten bei den Vierbeinern nicht nur den Kopf, das so genannte Gebäude, Rute und Zähne, sie gaben den Haltern auch wertvolle Tipps zur Erziehung und Pflege ihrer Lieblinge mit. Strahlende Augen waren besonders bei den Haltern zu sehen, die für ihren Liebling ein "vorzüglich" bekamen.

Anschließend konnten sich die Hunde vor dem großen Finale entweder entspannen oder am Hunderennen teilnehmen.

Auch Almut Schmidt als ehemalige Bürgermeisterin gratulierte der Ausbildungsgruppe zu ihrem 10-jährigen Bestehen und erinnerte in einer kurzen Ansprache an die Höhepunkte der letzten Jahre. Entstanden aus einer Interessengemeinschaft mit fünf Hundefreunden kann die Gruppe stolz auf das Erreichte zurückblicken. Aus drei ehemals verwilderten Gärten entstand in der Freizeit und mit viel körperlichem Einsatz der Mitglieder ein wahres Schmuckstück. Am 1. Juli 2000 wurde die Ortsgruppe Wulferstedt offiziell gegründet und noch im selben Jahr fand die erste Begleithundeprüfung statt.

Bislang haben etwa 60 Hunde ihre Begleithundeprüfung abgelegt und einige sogar die Leistungsstufe in Bronze, Silber und Gold. Das erste Gold für Wulferstedt holten Elfriede Donner und ihre Hündin Florence. "In einem Alter, in dem andere den wohlverdienten Ruhestand genießen, übernahm Elfriede als Ausbilderin Verantwortung. Unsere Elfriede ist die ¿Seele‘ der Gruppe geworden", so Almut Schmidt anerkennend.

Ohne Gewalt und Strafen, nur mit positiver Bestärkung, erfolgt die Erziehung der Hunde. Ziel sind Friedfertigkeit, Leinenführigkeit und natürlich Familientauglichkeit. Beim praxisorientierten Training werden die Hunde mit Alltagssituationen, wie der Begegnung mit Spaziergängern, Kindern, Joggern, Reitern oder Rollstuhlfahrern konfrontiert und lernen, diese gelassen zu meistern.

"Die Wulferstedter Ausbildungsgruppe trägt viel zur Bereicherung des kulturellen Lebens unseres Ortes bei und hat einen festen Platz in der Dorfgemeinschaft", so Almut Schmidt, die den Hundefreunden eine Rose mitbrachte. Wie von Elfriede Donner zu erfahren war, wird die Rose einen sonnigen Platz am Vereinsheim bekommen.

Höhepunkt des Tages war dann die Bekanntgabe der Sieger im Wettbewerb um den Titel "Schönster Hund". Der Jury bestehend aus Bettina Beddig, Volker Skork und Almut Schmidt fiel die Entscheidung bei mehr als 40 Teilnehmern nicht leicht, doch schließlich waren die Sieger gefunden. Bei den kleinen Hunden siegte Beagle "Biggi" mit Halter Heinz Hertel vor Rauhaardackel "Hermes" mit Frauchen Nicole Jurries-Kleinhans. Australian Shepherd "Oskar" mit Kerstin Bamberger siegte bei den großen Hunden. Über den 2. Platz freut sich Andreas Winter aus Wulferstedt mit seinem Leonberger "Balou".

Beim 3. "Tag des Hundes" war jedoch nicht nur für die Vierbeiner gesorgt, auch ihre Halter konnten sich bei selbst gebackenem Kuchen und leckeren Sachen vom Grill stärken. In der Mittagspause verstanden es, Silva, Florence und Anna mit ihren Frauchen im Showprogramm die Gäste und Hundefreunde bestens zu unterhalten.

Der "Tag des Hundes" war für die Wulferstedter Ausbildungsgruppe ein großer Erfolg und wird allen Beteiligten noch lange in guter Erinnerung bleiben. Dabei zeigte sich, dass nicht nur das Motto des Tages "Hundefreunde sind nette Menschen" voll und ganz zutrifft, sondern die Vorbereitungen der Ausbildungsgruppe Früchte trugen.

Bilder