Hadmersleben. Mit Simson-Fahrzeugen – von Spatz und Schwalbe bis S 50 und S 51 – mit Fahrzeugen also, die zum Teil älter sind, als die jungen Männer selbst, starteten Simson-Freunde aus Hadmersleben, Oschersleben, Groß Germersleben, Klein Oschersleben, Peseckendorf, Alikendorf, Wulferstedt und Gröningen gestern früh zur großen Herrentags-Tour. Erstmals fand diese Ausfahrt, organisiert vom Simson Team Bode und den Simson Freuden Oschersleben, im vergangenen Jahr mit 22 Mopedfahrern statt.

Und 2010 kamen nun mit 35 Teilnehmern sogar noch mehr Simson- oder MZ-Freunde zur großen Rundfahrt zusammen. Wobei die einzige junge Dame in der Runde nicht vergessen werden darf: Alexandra Schaedler aus Oschersleben ging mit ihrer S 51 aus dem Jahr 1977, frisch im satten Lila lackiert, mit auf die große Tour. "Wir fahren in Richtung Quedlinburg und über Halberstadt wieder zurück", sagte der Hadmersleber Johannes Klette kurz vor dem Start und kündigte auch noch eine Grill-Pause an der Bode an.

Doch ehe es so richtig losging, wurden die betagten Fahrzeuge noch einmal so richtig in Augenschein genommen und mit Fliederzweigen geschmückt. Dann wurde Gas gegeben und ab ging‘s.

Das älteste Fahrzeug lenkte im Übrigen der 20-jährige Nico Schröder aus Peseckendorf. Die RT ist von seinem Onkel aus Ummendorf und gar älter als sein Vater. Das gute Stück stammt aus dem Jahr 1960.