Oschersleben. Der Anstoß zur Fußballweltmeisterschaft in Südafrika ist greifbar nah. Während Nationaltrainer Joachim "Jogi" Löw derzeit die deutsche Elf für die kommenden Endrundenspiele am Südzipfel des "schwarzen Kontinents" in Form bringt, sucht auch ein hiesiger Fernsehmoderator nach potentiellen Siegtorschützen.

Mit seiner Vorabendsendung "Mach dich ran" gastierte MDR-Moderator Mario D. Richardt gestern Vormittag auf dem Oschersleber Marktplatz – umringt von zahlreichen Zuschauern, die den Moderator mit Beifallsstürmen in der Bodestadt begrüßten.

Mit Kamera und Mikrofon ausgestattet, stand Mario D. Richardt auf dem Markt vor einer schwierigen Aufgabe. Im Selbstversuch galt es, zunächst eine Torwand aufzubauen und dann das runde Leder aus Distanz einzunetzen. Das Publikum sollte vorab erraten, wieviel Zeit er für diese Aufgabe brauchen würde und konnte mit dem Lösungsvorschlag an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Was Mario D. Richardt bis Spielbeginn nicht wusste: Die Torwand bestand aus einzelnen Metallrohren, die sogar noch in Folie eingeschweißt waren. Mit geübtem Blick und schnellen Handgriffen gelang es dem Moderator aber in wenigen Minuten, das Tor aufzustellen.

Nun brauchte es aber noch zwei Freiwillige, die für ihn die Tore erzielen sollten. Bei der Wahl seiner Kandidaten setzte Mario D. Richardt auf die Oschersleber Maik Harnisch und Wolfgang Löhning. Und traf damit ins Schwarze. Wolfgang Löhning schnappte sich als erster Spieler das runde Leder, setzte mit seinem starken linken Fuß an und versenkte den Ball bereits beim ersten Versuch routiniert in der Torwand. Auch Maik Harnisch ließ den Moderator nicht hängen und erzielte bald Treffer Nummer zwei für das Richardt-Team. Nun war Richardt selbst am Zug – und jagte Ball Nummer eins in die Reihen der Zuschauer. Aber auch ihm gelang bald ein Tor – die Stoppuhr für das Gewinnspiel hielt bei 16 Minuten und 24 Sekunden.

Den genauesten Tipp hatte im Vorfeld Brigitte Röder abgegeben, die mit geschätzten 16 Minuten und 20 Sekunden nur vier Sekunden unter dem Wert blieb. Für die Oschersleberin ging es danach im Gewinnspiel um 824 Euro. Und auch hier lag sie richtig, freute sich über einen unerwarteten Geldregen und ein Erinnerungsfoto mit dem charismatischen MDR-Moderator.