Wanzleben ( skr ). Zu einem Bürgerberatungstag des Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR in Sachsen-Anhalt wird am Montag, 26. April, in der Zeit zwischen 9 und 17 Uhr in das Wanzleber Rathaus eingeladen. Themen sind unter anderem die neuen SED-Unrechtsbereinigungsgesetze mit neuen Fristen und der Opferrente.

Der Beratungstag wird unterstützt von der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Mitarbeiter des Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR ermöglichen an den Beratungstagen, Anträge auf Akteneinsicht gegen Vorlage des Personalausweises zu stellen und beraten zur Antragstellung.

Weitere Informationen gibt es beim Landesbeauftragten in der Klewitzstraße 4 in Magdeburg, Telefon ( 0391 ) 5 67 50 51 oder Fax ( 0391 ) 5 67 50 60.