Dieser Winter zerstörte viele Straßen Deutschlands. Erst jetzt, nachdem die vielen Schneemassen verschwunden sind, ist das ganze Ausmaß der Straßenschäden zu sehen, welche der Frost verursacht hat.

Jetzt rechnen die Städte und Gemeinden mit drei- bis viermal höheren Reparaturkosten als in den Jahren zuvor. " Die Sanierung der Straßen wird in Deutschland auf Milliarden geschätzt. " In Hamburg wurde für die Sanierung des Straßennetzes dieses Jahr 49 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. In Berlin habe man nur 2, 5 Millionen zur Verfügung, doch für die komplette Sanierung des 5343 Kilometer langen Straßennetzes in Berlin brauche man 100 Millionen Euro. Doch auch in Lübeck, im Norden Deutschlands brauche man rund 1, 4 Millionen Euro für die Sanierung des 700 Kilometer lagen Straßennetzes.

Aber wodurch entstehen solche Schäden überhaupt ? Schlaglöcher entstehen durch sogenannte " Frostaufbrüche ". Frostaufbrüche erkennt man an den blasenförmigen Aufwölbungen und kommen zustande, wenn Wasser durch eine beschädigte Oberfläche bzw. Straßenbelag oder seitliche Risse ins Innere eindringen kann. Beim Gefrieren des Wassers vergrößert sich sein Volumen um zirka ein Zehntel, was dazu folgt, dass sich die Risse vergrößern. Wegen dem enorm hohen Druck der herrscht, spreng es den Straßenbelag. Es kommt zu einer Eissprengung. Durch diesen Vorgang entstehen die bekannten Schlaglöcher. Das kann ein Ausmaß von etwa einem Meter Größe und 20 Zentimeter Tiefe zur Folge haben.

Was für Folgen kann das haben ? Wenn der Fahrer eines Fahrzeuges über ein solches Schlagloch fährt, federt es aus und an der gegenüberliegenden Kante schlagartig wieder ein, woher auch der Name kommt. Schnelles Fahren über ein Schlagloch kann Schäden an dem Fahrzeug und sogar einen Unfall verursachen, besonders in der Kurve. Die meisten Schäden treten an Reifen, Fahrwerk und Lenkung auf. Schäden an Lenkung und Fahrwerk sind allerdings seltener, wenn gut funktionierende Stoßdämpfer vorhanden sind. Ein Schlagloch ist allerdings nicht nur für den Fahrzeughalter eine große Gefahr, sondern auch für alle Beteiligten des Straßenverkehrs.

Wer haftet für die Schäden ? Es haftet nicht immer der Straßenhalter, zwar muss er möglichst schnell alle auffälligen Schäden an der Straße beheben. Aber auch der Fahrer eines Fahrzeuges muss seine Fahrweise dem Straßenzustand anpassen. Also steht nicht immer gleich fest, wer der Schuldige ist. Doch bei den meisten Schäden eines Fahrzeuges, die durch Schlaglöcher oder andere Straßenschäden an einem Fahrzeug verursacht werden, kommt für den Schaden die Versicherung auf.

Hans Dölle, Robin Wahrendorf, Lukas Hering, Henrik Vierus

Klasse 8. 2, Gymnasium Oschersleben