Altenweddingen. Auch wenn es am Ostermontag empfindlich kühl war, ließen sich die Altenweddinger Jungen und Mädchen nicht davon abhalten, am 1. Altenweddinger Eier-Trudeln teilzunehmen. Der Heimatverein hatte dazu eingeladen und zur Freude der Organisatoren wurde die Premiere bei Jung und Alt auch gut angenommen. Etliche Kinder mit Eltern und Großeltern konnten es gar nicht abwarten. Im Park an der Plantage, in der Nähe der Badeanstalt und des Jugendklubs, hatten die Mitglieder des Heimatvereins viele bunte Ostereier versteckt, die dann gesucht und anschließend zum Trudeln verwendet wurden. Zusätzlich hatten die Mitglieder des Heimatvereins um die neue Vereinsvorsitzende Peggy Marozek einen großen Korb voller Süßigkeiten im Gepäck, an dem sich die Jüngsten ebenso bedienen konnten.

Zum Aufwärmen ging es anschließend in den DRK-Jugendklub, wo es Kaffee und Kuchen und frisch gebackene Waffeln gab. Das 1. Altenweddinger Eier-Trudeln war gemeinsam vom Heimatverein und vom DRK-Kreisverband Wanzleben als Träger des Jugendklubs, organisiert worden. Die Jungen tobten sich am Kicker-Tisch aus und wer etwas mehr Ruhe suchte, der konnte malen.

Da die Premiere durchaus als gelungen bezeichnet werden kann, sollte der Heimatverein im nächsten Jahr für eine Fortsetzung sorgen und zum 2. Altenweddinger Eier-Trudeln eingeladen.