Seehausen ( skr ). Der Förderverein " Seehäuser Kirchen " und der Gemeindekirchenrat um Pfarrer Thomas Seiler bedanken sich für die enorme Spendenbereitschaft nach der Benefizveranstaltung im Seehäuser Sonnensaal, bei der nach dem Motto " Spende statt Ticket " die stolze Summe in Höhe von rund 10 000 Euro zusammenkam. Mit dieser Veranstaltung sei im Kampf um die Wiederbelebung und Sanierung der St .-Laurentius-Kirche nach dem Konzept der " offenen Kirche " ein unerwarteter Höhepunkt erklommen worden, teilte der Förderverein der Volksstimme mit.

Der nötige Eigenanteil für die Förderung der städtebaulichen Sanierungsmaßnahme im ländlichen Bereich Seehausen – die Stadtkirche St. Laurentius – rückt damit in greifbare Nähe. " Wir können nun optimistisch ins Jahr 2011, dem 500-jährigen Jubiläum des Kirchturms blicken ", erklärte Dr. Helmut Schröder vom Förderverein. Der Spendenerfolg sei ein klares Ergebnis und Bekenntnis der Bürger zur Geschichte des kleinen Bördestädtchens. Der Förderverein stehe nun mehr denn je in der Pflicht, nicht müde zu werden und zeitnah erste Schritte für sichtbare Veränderungen an der Stadtkirche anzustoßen. Die für die Förderung notwendigen Anträge und Vorarbeiten sind durch das Ingenieurbüro Weinrich geleistet.

Spenden sind auch weiter unter der Kontonummer 3054001538, Bankleitzahl 81055000 bei der Kreissparkasse Börde möglich.