Hornhausen. Ein Geburtstag muss tüchtig gefeiert werden und erst recht, wenn es ein 96. ist. Am 1. April 1914 wurde die jetzt in Hornhausen beheimatete Bördelandschule gegründet und kann nun auf eine lange, wechselvolle Geschichte zurückblicken.

In den vergangenen Jahren organisierten Schüler und Lehrer zum Geburtstag immer einen Markt mit phantasievollen Geschenkideen, doch in diesem Jahr sollte es eine richtige Geburtstagsparty im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus werden. Die stieg zwar etwas später als zum Monatsanfang. Das tat aber der Stimmung keinen Abbruch.

Auf Anregung von Sabine Juler und Christiane Schulz hatte Schulleiterin Silke Heick den Dessauer Comic-Entertainer " Andy " eingeladen. Zu einer richtigen Geburtstagfeier gehört auch ein Ehrengast. Mit großem Hallo und einer " Rakete " begrüßten Schüler und Lehrer die langjährige Schulleiterin Ingrid Hoffmann. Sie genießt nun den wohlverdienten Ruhestand und war vom begeisterten Empfang sichtlich gerührt.

Mit viel Musik, Gesang und gekonnten Show-Einlagen nahm Andy die Partygäste mit auf eine europäische Rundreise. Gemeinsam mit seiner Assistentin, der Schülerin Sandra Richter, besuchten sie unter anderem einige Hauptstädte. Dabei galt es für zwei Schülerteams, zunächst ein Puzzle zu vervollständigen. Lea und Lena hatten dabei die Nase vorn und ganz schnell den Londoner " Harry Potter " zusammengesetzt. Fabian und Jan konnten mit ihrem Bild von der Tour de France die Zeit der Mädchen jedoch nicht knacken.

" Andy ", der immer wieder mit wenigen Handgriffen und scheinbar mühelos aus Luftballons kleine Tiere zauberte, verstand es, die Kinder in sein Showprogramm zu integrieren.

Höhepunkt war der Abstecher nach Paris

Höhepunkt der Europareise war ein Abstecher nach Paris. Zwei Teams, bestehend aus den Lehrern Angelika Lange und Udo Giffey sowie Sara, Jana, Steven und Niklas traten hier in einen Wettbewerb, wer den höchsten Eiffelturm aus Wassereimern baut. Mit zwölf gekonnt gestapelten Eimern waren Steven, Niklas und Udo Giffey nicht zu schlagen und freuten sich über ihren Sieg.

Zum Abschluss des Showprogramms verwandelte " Andy " das Dorfgemeinschaftshaus noch in eine große Tanzfläche. Gemeinsam mit ihm tanzten die Schüler ausgelassen zu bekannten Ohrwürmern.

So eine Party mit Show, Gesang, Spielen und Tanz macht natürlich auch hungrig. Da schmeckten ein heißes Würstchen mit Ketchup und ein kühles Getränk besonders gut.

Schulleiterin Silke Heick freute sich über das gelungene Fest und bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieser ganz besonderen Geburtstagsparty beitrugen.