Für das große Wanzleber Seifenkistenrennen am 6. Juni gibt es eine neue " Rennordnung " : Um den nötigen Schwung für das Gefälle in der Bahnhofstraße zu bekommen, soll nun nur noch ein Anschieben der Seifenkiste zulässig sein. Die Achsenbrüche beim Rennen 2008 hat die Organisatoren dazu bewogen beim Start auf die Rampe in diesem Jahr zu verzichten, erklärte Mirko Sens vom Verein Cooltour e. V. Rund 20 Teams sind bereits angemeldet, weitere Piloten werden gebeten, sich so schnell wie möglich zu melden.

Wanzleben. Einigen Seifenkisten-Piloten dürfte jetzt ein Stein vom Herzen fallen. Die als gefährlichste Stelle der langen Rennstrecke in der Bahnhofstraße – die steile Startrampe – wird entschärft. Sie wird wegen des Achsenbruchpotenzials nämlich gänzlich gestrichen. " Ab sofort darf nur noch angeschoben werden, um auf dem Gefälle der Bahnhofstraße den nötigen Schub zu bekommen ", erklärt Mitorganisator Mirko Sens.

Trotz spezieller Vorbereitungen an der Karosserie der Seifenkisten haben die Fahrzeuge 2008 immer wieder Bruchlandungen oder Beinaheunfälle an der Rampe gehabt. Die Wagen starteten beim letzten Rennen vor zwei Jahren von einer Lkw-Ladefläche, um an Fahrt zu gewinnen. Das ist nun Geschichte. Stattdesen wird geschoben. " Getreu dem Motto, Wer liebt, der schiebt ! Das hat den Vorteil, dass die Wagen zum Beispiel keine besonderen Unterbaukonstruktionen mehr nötig haben ", erklärt Mirko Sens. 20 Teams haben sich bereits bei der Rennleitung mit ihrer Seifenkisten angemeldet. Auch die Organisatoren selbst, der Verein Cooltour Wanzleben e. V ., wird mit einem eigenen Mobil teilnehmen. Mirko Sens : " Wir gehen mit einer rollenden Sparbüchse ins Rennen und wollen gleichzeitig für das diesjährige Drachenfest, das im Herbst stattfindet, sammeln ", erklärt er. Was das Seifenkistenrennen betrifft warten die Organisatoren jetzt ersteinmal auf weitere Anmeldungen. " Wie immer geht es nicht allein um die schnellste Abfahrt, sondern um den Unterhaltungswert und die Kreativität ", schreibt der Verein in seinem Aufruf auf der eigenen Internetseite www. seifenkistenrennen-wzl. de.

Alle Cliquen, Vereine, Firmen, Institutionen und Privatpersonen, die ihrer Fantasie und ihrem handwerklichen Können freien Lauf lassen wollen, können sich dort auch ein Teilnehmerformular herunterladen.

Am Veranstaltungstag selbst wird zur Mittagszeit neben der Versorgung im Katzenpark auch ein kleines Programm geboten. Das " Braasbuffet " serviert ein musikalisches " Schlemmer-Menü " aus besten Zutaten wie Jazz, Swing und Blues. Folgende Neuerungen gibt es in diesem Jahr auch bei der Pokalvergabe :

• Die Pokale im Zeitfahren werden in Alterklassen Junioren ( bis 10 Jahre ) und Senioren ab 11 Jahre unterteilt.

• Der Firmencup : Die Firma, die sich mit ihrer Kiste am originellesten darstellt, erhält einen Preis.

• Der Zuschauerpokal : Die Zuschauer können ihre ganz persönliche Liebklingskiste auf einer Teilnehmerkarte eintragen und in die bereitgestellten Boxen einwerfen. Unter den Teilnehmern wir ein Preis verlost.

• Weitere Kategorien : Pokal für Spezialeffekte, Spektakulärste Abfahrt, Bester Fanclub, Showpokal, Bestes Design, High-Tech-Pokal und Größte Fahrgemeinschaft, sowie Pokale für alle in den Kisten mitfahrenden Kinder bis 10 Jahre.

Der Gesamtsieger erhält eine Prämie in Höhe von 300 Euro. Der zweite Platz ist mit 200 Euro und der dritte Platz mit 100 Euro dotiert.

Mirko Sens : " Wir danken schon jetzt allen kleineren und größeren Sponsoren, die das Rennen erst ermöglichen. "