Die Vorbereitung zur Saisoneröffnung im Spaßbad Wanzleben und Freibad Klein Wanzleben laufen auf Hochtouren. Das Becken in der Sarrestadt ist bereits mit frischem Wasser gefüllt, auch in Klein Wanzleben läuft die Wanne bereits voll. Startschuss soll in neun Tagen in Wanzleben fallen. Im Zuckerdorf wird Mitte Mai angebadet.

Wanzleben. Das in der Sonne glitzernde Nass im Becken des Wanzleber Spaßbades lädt bei den gegenwärtigen sommerlichen Temperaturen schon schön verführerisch zum Baden ein. 24 Grad Celsius Lufttemperatur stehen auf dem Thermometer. Allerdings trügt der Schein : Das Wasser hat gerade mal erst eine Temperatur von 13 Grad Celsius erreicht. " Über den Winter haben wir nur etwa zwei Drittel des Wassers im Becken behalten ", erklärt Schwimmmeister Michael Stridde. Im Frühjahr wurde dann das Wasser komplett abgelassen und nach der Beckenreinigung in den vergangenen drei Tagen erst wieder aufgefüllt. Bis zum geplanten Eröffnungstermin am 8. Mai, vorausgesetzt das Wetter spielt mit, werden die 1500 Kubikmeter Wasser auf 25 Grad Celsius aufgeheizt sein, erklärt Michael Stridde. Und die wichtigste Nachricht für alle Badefreunde : Die Eintrittspreise sind gegenüber dem Vorjahr gleich geblieben. Der Stadtrat hat dies bereits einstimmig beschlossen. Die Tageskarte kostet vier Euro, Schüler bezahlen 2,50 Euro. Die ermäßigte Karte kostet für Erwachsene 2 Euro und für Schüler 1,50 Euro.

Auch im Zuckerdorf Klein Wanzleben ist der Wasserhahn zum Befüllen des Beckens bereits voll aufgedreht worden. " Vermutlich in der Woche vor Pfingsten um den 15. Mai herum, werden wir unser Freibad öffnen ", erklärt Bürgermeister Horst Flügel. Bis zum Saisonstart muss zum Beispiel noch eine neue Wasserleitung verlegt werden. Diese soll das Wasser aus dem Becken auf die Rutsche führen, so dass ein Kreislauf entsteht. Bisher war dafür teueres Frischwasser verwendet worden.

Horst Flügel : " Die Preise sind so geblieben wie im vergangenen Jahr !" Erwachsene zahlen demnach 2 Euro, Kinder einen Euro.