Wenn Ihnen als Frau heute ein Mann Blumen schenkt, dann sollten Sie sich nicht wundern. Er hat da wohl in den Kalender geschaut und sich eines Teils der Geschichte erinnert, der schon fast 100 Jahre alt ist. Denn vor 100 Jahren, allerdings erst am 27. August, hatte Clara Zetkin vorgeschlagen, einen Internationalen Frauentag einzuführen. Ab 1911 wurde dieser Frauentag in Deutschland am 19. März begangen. Nachdem sich viele Frauen 1917 an der Februarrevolution in Russland – die am 8. März oder nach dem russischen Kalender am 23. Februar ausgelöst wurde – beteiligt hatten, wurde ihnen zu Ehren der Internationale Frauentag auf den 8. März verlegt. An diesen Hintergrund denken zwar heute nur noch wenige, aber die Stärke der Frauen ist auf vielen Ebenen nicht zu unterschätzen. Und deshalb nehmen Sie die Blumen ruhig mit einem Lächeln entgegen.