Wanzleben ( skr ). Gegen 14. 35 Uhr ist gestern Nachmittag in der Gartenanlage in Wanzleben Vor dem Rittertor ( B 246 a ) in Richtung Klein Wanzleben ein Brand gemeldet worden. Rauchschwaden waren bereits aufgestiegen. Die Ortsfeuerwehr Wanzleben wurde gegen 14. 35 Uhr alarmiert und brachte den Brand mit zehn Einsatzkräften binnen einer halben Stunde unter Kontrolle. Zwei Löschfahrzeuge waren im Einsatz. Wie sich herausstellte, hatten einige Büsche und Ödland Feuer gefangen. Personen wurden aber nicht verletzt.

Die Straße musste während der Löscharbeiten halbseitig gesperrt werden. Größere Schäden entstanden nach Polizeiangaben nicht. Ein Gartenbesitzer aus Wanzleben hatte ein Feuer entzündet, um sein Unkraut zu verbrennen. Dabei wurden laut Polizeiangaben einzelne Glutnester vom Wind aufgenommen und in Richtung B 243 a getragen. Diese ließen hier neben der Hecke auch trockenes altes Laub im Straßengraben in Flammen aufgehen. Die Polizei prüft derzeit ob eine Sachbeschädigung durch Feuer vorliegt.