16 Mannschaften, alle bestehend aus jungen Leuten, die Spaß am Fußballspielen haben, waren aus allen Teilen des Landkreises am Freitag nach Oschersleben gekommen, um bei der Premiere des kreisweiten ALSO-Cups den Sieger zu ermitteln. Sie waren dem Ruf des Kreissportbundes und der Polizei im Landkreis Börde gefolgt. Nach mehreren Stunden mit packenden Spielen stand die Mannschaft " DvT – Die vom Treff " aus Haldensleben als Sieger fest.

Oschersleben. " Ich sehe, alle sind schon ziemlich aufgeregt ", erkannte der Leiter des Polizeireviers Börde, Armin Friedrichs, als er am Freitag gemeinsam mit Hartmut Baethge, Geschäftsführer des Kreissportbundes, den ersten kreisweiten ALSO-Cup eröffnete. Sein Dank galt den Organisatoren. Ebenso wie Hartmut Baethge wünschte er allen Teilnehmern viel Spaß sowie tolle und spannende Spiele. " Wir wollen etwas Neues für den großen Landkreis Börde beginnen ", so Hartmut Baethge. Doch bevor der Magdeburger Polizeipräsident Wolfgang Mönckmeyer mit dem Ehrenanstoß das Turnier richtig eröffnete, hieß es, noch etwas auszuharren.

Denn nicht nur die Cheerleader " Red Scorpion " vom SV Germania Halberstadt sorgten mit ihren Tänzen und Sprüngen zunächst noch für manch erstaunten Blick, sondern auch eine Mannschaft der Organisatoren gab im Spiel gegen eine Abordnung aus Groß Germersleben eine Einstimmung auf ein Turnier, wie es es zuvor noch nicht gegeben hatte. Das Los des Auftaktspiels war auf die Füchse aus Oscherleben und die Kicker vom DRK in Kroppenstedt gefallen.

Und die Kicker schlugen sich in den acht Spielminuten achtbar, letztlich siegten die DRKKicker in diesem Spiel mit 8 : 0. Insgesamt spielten die 16 Mannschaften in vier Staffeln.

ALSO-Cup soll keine Eintagsfliege sein

In den vier Staffeln spielte jeder gegen jeden, bis am Ende so die Staffelsieger ermittelt werden konnten. Die Staffelsieger DRK Kroppenstedt, Sternburg BT, Germania Haldensleben und DvT Haldensleben bestritten dann das Halbfinale, aus dem dann BT Sternburg und DvT Haldensleben als Teilnehmer für das Finale hervorgingen.

Zum Schluss ging die Mannschaft " DvT – Die vom Treff " als glücklicher Sieger aus der Halle. Mit dem Sieg ist die Qualifikation zum Landes-ALSO-Cup verbunden. Die Platzierten wurden durch ein Neunmeterschießen aus den Gruppenzweiten bis -vierten ermittelt. Der ALSO-Cup soll nun aber keine " Eintagsfliege " sein. Neben dem Turnier, das einmal jährlich jeweils in einer anderen Stadt im Landkreis stattfinden soll, soll das ALSOProjekt etwas Dauerhaftes werden.

Regelmäßig sollen Jugendliche, die noch nicht in Vereinen organisiert sind, die Möglichkeit bekommen, sich in der Freizeit sportlich zu betätigen. Wenn so auch den " dummen Gedanken " vorgebeugt werden kann, hat das " Alternative freizeitpädagogische Antigewalt-Sofortprogramm ", denn nichts anderes heißt ALSO, seinen Sinn voll erfüllt.