Mit einem symbolischen Spatenstich ist gestern der Wanzleber Bahnhof für die Umbauarbeiten zum Sozialzentrum freigegeben worden. Neben Landesminister Karl-Heinz Daehre als Schirmherr nahmen auch der Wobau-Geschäftsführer, das DRK und verschiedene Politiker an der Feierstunde teil. Die Ausschreibungen für die Bauarbeiten beginnen nächste Woche. Als offizieller Baustarttermin wurde der 26. April von Planer Manfred Aris mitgeteilt.


Wanzleben. Für mehr als 660 000 Euro baut die Wohnungsbaugesellschaft Wanzleben GmbH den ehemaligen Bahnhof der Stadt zu einem so genannten multifunktionalen Sozialzentrum um.

" Durch den geplanten Umbau wird zugleich ein städtebaulicher Missstand beseitigt und der Innenstadtbereich von Wanzleben damit attraktiver ", sagte Sachsen-Anhalts Bauminister Dr. Karl-Heinz Daehre gestern beim symbolischen Spatenstich in der Bördestadt. Im Oktober zieht in die unteren Räume das DRK als Hauptmieter ein. " Hier können wir der Wanzlebener Tafel endlich eine neue Heimat geben ", sagte Daehre, der Schirmherr der Einrichtung ist. Es sei auch schön, dass mit diesem Umbauprojekt und dem Einzug der Tafel in das Objekt auch etwas für die Menschen getan werde, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, fügte Daehre hinzu.

Nach Auskunft des Ministers soll der aus drei Teilen bestehende Gebäudekomplex künftig auf einer Fläche von insgesamt mehr als 400 Quadratmetern Platz für die verschiedenen Einrichtungen der " Wanzlebener Tafel " ( unter anderem mit einer Suppenküche, Kleiderstube und Beratung ) bieten. Darüber hinaus entstehen in der ersten Etage zwei Wobau-Wohnungen ( 75 und 55 Quadratmeter ). Das Vorhaben wird mit rund 405 000 Euro aus dem Programm " Stadtumbau Ost " gefördert. Die Kommune gibt davon laut Bürgermeisterin Petra Hort 136 000 Euro dazu.

Laut Guido Fellgiebel, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Wanzleben, werden bis zu 10 000 Euro Eigenmittel aus der jüngsten DRK-Weihnachtsspendensammlung zusätzlich zu den Fördermitteln, die das DRK bereits beantragt hat, in die Einrichtung der " Wanzlebener Tafel " fließen.

Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen am 26. April dieses Jahres, erklärte Planer Manfred Aris, der die Fäden für die Sanierung in der Hand hält. Am 15. März sollen die Ausschreibungen für die Gewerke beginnen, erklärt er. Wenn alles nach Plan laufe, erfolge die Vergabe der Arbeiten am 16. April, so dass die Bauleute am 26. April anrücken können.