Wanzlebens Standesbeamte blicken auf ein arbeitsreiches Jahr. Denn schon jetzt haben sich 58 Paare für eine Hochzeit im Bereich der neuen Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben – Börde angemeldet. Das beliebteste Trauzimmer der Stadt ist auf der Burg. Dort schlossen die Standesbeamten im vergangenen Jahr allein 34 von insgesamt 93 Ehen. Der Jawort-Rekord von 2008 mit 102 Trauungen wurde 2009 somit nicht wieder erreicht. Die Zahl der Eheschließungen für den Bereich der alten Verwaltungsgemeinschaft " Börde " liegt 2009 aber noch immer höher als 2007 ( 83 ).

Wanzleben. Renate Froese, eine der beiden Standesbeamtinnen der Stadt Wanzleben – Börde ( zuständig auch für Klein Wanzleben ) rechnet auch in diesem Jahr mit reichlich viel Arbeit. Und so wie es aussieht, wird sie die haben. Schon jetzt hat sie mit ihrer Kollegin Martina Anklam 58 Anmeldungen für 2010 angenommen. Vier Ehen wurden von ihnen bereits in diesem Jahr geschlossen. Die letzte erst am vergangenen Dienstag.

Die hohe Zahl der Anmeldungen stimmt optimistisch, denn im vergangenen Jahr gab es etwa zur gleichen Zeit erst 36 Termine. Auch in diesem Jahr sei damit zu rechnen, dass die meisten Hochzeiten, wie auch im vergangenen Jahr, in den Sommermonaten geschlossen werden.

Von den 93 Eheschließungen im vergangenen Jahr gaben sich am häufigsten die Paare im Mai ( 14 mal ), Juni ( 14 mal ) und Juli ( 12 mal ) des Jawort. Der beliebteste Trauungs-Ort war die Wanzleber Burg. Im Bereich der Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben –Börde können sich die Heiratswilligen in den Trauzimmern der Rathäuser in Seehausen, Wanzleben und auf der Wanzleber Burg das Jawort geben. Eheschließungen sind auch weiter im Trauzimmer Klein Wanzleben möglich, da die selbstständige Gemeinde von Wanzleben mit verwaltet wird. Erstaunlich, während in den vergangenen Jahren leicht zu merkende Termine gerne von den Hochzeitspaaren gewählt wurden, war dies 2009 nicht der Fall. " Bei uns hatte sich nicht ein einziges Paar für den 9. September 2009 ( 09. 09. 09 ) angemeldet ", erzählt die Standesbeamtin. " Vermutlich weil das Schnapszahldatum ein Mittwoch war. " Der 10. Oktober 2010 ( 10. 10. 10 ) fällt übrigens auf einen Sonntag. Ob dann das Standesamt der Einheitsgemeinde außer der Reihe Termine für diesen Tag vergibt, steht noch nicht fest. " Anmeldungen liegen uns für dieses Datum jedenfalls noch keine vor ", so Renate Froese.