Dem Aufruf zur Grünkohlwanderung 2010 folgten am Wochenende rund 70 Bewohner aus Klein Rodensleben und Umgebung. Aufgerufen hatte dazu der Verein Freizeit 2000 e. V. Klein Rodensleben. Noch bevor es auf Schusters Rappen ging, konnten die Teilnehmer von den Mitgliedern des Vereins selbstgestrickte Schals, Socken und Handschuhe käuflich erwerben. Der Erlös des Basars kommt den Opfern der Erdbebenkatastrophe von Haiti zugute. " Das Geld, 236 Euro, wird in dieser Woche auf das DRK-Spendenkonto überwiesen ", erklärt Vereinsmitglied Ursula König. Bereits bei der jüngsten Klein Rodensleber " Après-Ski-Party " waren die von den Vereinsdamen selbstgestrickten Sachen bei den Besuchern sehr gut angekommen, erklärte Ursula König. Aus diesem Grund habe es zur Grünkohlwanderung für den guten Zweck eine zweite Auflage der Winterfreizeit-Strickkollektion gegeben. Nach der fünf Kilometer langen Strecke, die Hauke Volkhammer mit Traktor und Anhänger querfeldein begleitete, ging es zum Mittag zurück zum Gemeindehaus. Hier hatten die Vereinsmitglieder ( aktuell 50 ) Grünkohl mit Knacker, Kassler und Schmorwurst vorbereitet. Foto : Privat