Groß Rodensleben ( skr ). Mit einem überwältigenden Spendenergebnis von 1191, 38 Euro ging gestern Nachmittag der Kita-Bussibär-Benefiztag mit Kuchenbasar und Trödelmarkt für die Opfer des Erdbebens in Haiti zu Ende. Die beiden Mitarbeiterinnen der Magdeburger UNICEF-Gruppe Christel Pero und Jutta Mohr nahmen den Spenden-Topf mit den Worten entgegen : " Dass eine Kita eine solch hohe Spendensumme für die Kinder in Haiti zusammenbekommt, ist für uns aktuell einmalig. Wir sind absolut sprachlos. Von dem Geld sollen Impfaktionen, beispielsweise gegen Keuchhusten, Diphtherie und Masern, für die Kinder in Haiti organisiert werden. Rund 700 000 Kinder konnten wir dank der Spenden bereits impfen. " Ermöglicht hatte den gestrigen Spendentag Kita-Leiterin Monika Siebert in Zusammenarbeit mit ihrem Erzieherinnen-Team, die durch ihren unermüdlichen Fleiß viele Sponsoren für den spontan ins Leben gerufenen Benefiztag gewinnen konnten. So wurden bereits seit dem Morgen um 6 Uhr den Eltern belegte Frühstücksbrötchen, Kaffee und Kuchen angeboten. Tagsüber wurde Trödel, den die Eltern und Kinder für den guten Zweck mitgebracht hatten, verkauft. Zahlreiche Muttis hatten Kuchen für den Basar gebacken. Insgesamt beköstigten die Bussibären gestern bis 16 Uhr 160 Besucher. Die gestrige Spendenaktion der Bussibären war bereits die zweite, bei der für die Kinderhilfsorganisation UNICEF gesammelt wurde. Die erste hatte die Kindereinrichtung nach der Tsunami-Katastrophe 2004 organisiert. Damals kam eine Spende von rund 800 Euro zusammen.