Wanzleben ( car ). Die Schulbank drücken derzeit 19 Feuerwehranwärter aus den Ortsteilen der Einheitsgemeinde Stadt Wanzleben-Börde, Klein Germersleben, Klein Rodensleben, Remkersleben, Eggenstedt, Dreileben und Hohendodeleben, sowie aus Ampfurth. In insgesamt 70 Unterrichtsstunden werden sie sich während dieses Grundlehrgangs in theoretischen und praktischen Übungen das Rüstzeug für die künftige Laufbahn bei der Feuerwehr erarbeiten. Zum Abschluss müssen sie in einer Prüfung, bestehend aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, unter Beweis stellen, was sie gelernt haben.

Die Eröffnung des Lehrgangs in Wanzleben übernahmen kürzlich der Stadtwehrleiter der Stadt Wanzleben-Börde, Burkhard Wegner, sowie der Gemeindewehrleiter der Gemeinde Klein Wanzleben, Henning Helmecke. Auch der Bezirksbrandmeister Lothar Lindecke und der Abschnittsleiter Kai Pluntke waren am ersten Übungsabend ebenfalls anwesend.

Lothar Lindecke war während des Übungsabends dann auch als Ausbilder aktiv. Zu den nächsten Übungsabenden werden weitere Ausbilder zum Einsatz kommen, die von allen Ortsteilen der Stadt Wanzleben-Börde, der Gemeinde Klein Wanzleben und der Gemeinde Ampfurth gestellt werden. Ziel der Ausbildung ist es, den Anwärtern das " Grundhandwerk " für die Arbeit in der Feuerwehr zu vermitteln. Darüber hinaus erleichtert die Ausbildung die spätere Zusammenarbeit an der Einsatzstelle.