Die Hadmersleberin Franziska Balkowski wandte sich mit einem ziemlich ekligen wie auch in vielen Orten verbreiteten Problem an die Volksstimme-Redaktion : Hundekot. Und der ist in Hadmersleben ausgerechnet rund um die Kindertagesstätte besonders häufig anzutreffen.

Hadmersleben. Nicht selten liegen die Haufen direkt vor der Umzäunung der Kindereinrichtung. Auch an jenem Tag, als es Franziska Balkowski schließlich reichte und sie der Volksstimme das Problem schilderte. Beim Vororttermin am Nachmittag waren die Haufen direkt vor der Kita beräumt. " Die hat sicher der Hausmeister beseitigt ", wie Kita-Leiterin Karina Neugebauer bestätigt. Joachim Hempel reagiert hier in der Regel schnell, denn unmittelbar vor der Kindereinrichtung seien ihr die Haufen noch gar nicht aufgefallen.

Doch eine Kollegin wirft ein, dass es vor allem entlang der Amtsmauer vor Hundehaufen nur so " wimmelt ". Und ausgerechnet ist das der Weg, den viele Eltern morgens nehmen, um ihre Kinder in die Einrichtung zu bringen oder die Gruppen starten hier ihren Spaziergang durch den Ort. Da muss man schon aufpassen, wo man hintritt. Und so müssen Franziska Balkowski und die Volksstimme nicht lange nach diesen ekligen Haufen suchen. Sie sind reichlich vorhanden und so sarkastisch es auch klingen mag : Im weißen Schnee sind sie gut zu erkennen. " Wir haben selbst Hunde ", sagt Franziska Balkowski. " Ich habe gerade deshalb kein Verständnis dafür, dass die Hunde ausgerechnet auf öffentlichen Wegen ihr ‚ großes Geschäft ‘ verrichten müssen ", so die junge Frau.

Zudem trifft für das Areal rund um die Kindertagesstätte oder entlang der Amtsmauer zu, dass sich das Bürgerbüro der Verwaltungsgemeinschaft Oschersleben befindet. Hier gibt es die entsprechenden Hundekottüten auf Nachfrage sogar kostenfrei. Auch im Ordnungsamt in Oschersleben oder in der Zentrale des Rathauses könnte man derartige Tüten bekommen. Für Hadmersleben besteht aber das Problem, dass die entsprechenden Behälter für den Hundekot fehlen. Die Tüten müssten also zu Hause oder im öffentlichen Papierkorb entsorgt werden. " Das Aufstellen ist Sache der Stadt Hadmersleben ", sagt Ordnungsamtsleiter Gerd Ludwig.

Urban Jülich, stellvertretender Bürgermeister von Hadmersleben : " Wir haben uns mit dieser Problematik im Stadtrat noch gar nicht befasst, dort standen auch die Behälter noch nicht zur Debatte. Das werden wir jetzt nachholen. " So lange können die Verantwortlichen nur an die Vernunft der Hadmersleber Hundebesitzer appellieren, die den Kot ihrer Vierbeiner wegräumen sollten.