Hornhausen. Seit diesem Schuljahr wird Karola Wesemeier, Lehrerin der Bördeland-Schule für Lernbehinderte in Hornhausen, an drei Schultagen von ihrem kleinen Hund " Coffee " begleitet.

Der dreijährige Norfolk Terrier " Coffee " ist ein ausgebildeter Schulhund und nimmt begleitend am Deutschunterricht der 3. Klasse teil. Er unterstützt aber auch die Arbeitsgemeinschaft " Der richtige Umgang mit einem Hund " sowie die Förderstunden zur motorischen Entwicklung der Schüler.

Wie von Karola Wesemeier zu erfahren war, schafft die Anwesenheit des kleinen Vierbeiners eine entspannte Atmosphäre im Unterricht. Die Kinder können sich besser konzentrieren, Spannungen werden abgebaut. Kommen neue Schüler in die Klassengemeinschaft, wirkt " Coffee " als neutrale Kontaktperson und die Integration erfolgt schneller. Die Kontaktaufnahme zu den Klassenkameraden geht leichter, da man ja über und mit " Coffee " reden kann. Der liebenswerte Charakter des Norfolk Terriers ist dafür die beste Voraussetzung. Durch das Streicheln des Hundes werden nachweislich Stress, Trauer, Ängste, Aggressionen oder Depressionen abgebaut.

Freundlich schnuppernd werden die Schüler zu Beginn der Unterrichtsstunde von " Coffee " begrüßt, bevor er sich in sein Körbchen zurückzieht. Sein ruhiges Wesen überträgt sich auf die Kinder und fördert die Konzentration.

Den Wunsch, ein Tier zu besitzen, haben viele Jugendliche. Leider haben immer weniger die Möglichkeit, mit einem Tier aufzuwachsen, so dass sie wenig über den richtigen Umgang, Haltung und Pflege der vierbeinigen Freunde wissen. In der Arbeitsgemeinschaft " Der Umgang mit einem Hund " erfahren sie mit dem Schulhund alles Wissenswertes zu diesem spannenden Thema.

Auch in der wöchentlichen Förderstunde zur Entwicklung der Grob- und Feinmotorik erfüllt " Coffee " seinen Job. Seine Freude an der Bewegung motiviert die Jüngsten beim Frisbee und Ballspielen. Gemeinsam mit dem Hund wird ein Hindernisparcour bewältigt und so nicht nur die Körperkoordination verbessert, sondern auch das Selbstbewusstsein gestärkt. Dazu zählen ebenfalls die Mutproben, bei denen es gilt, den " scharfen " Hundekrallen zu trotzen.

Durch das engagierte Umsetzen des Projektes " Schulhund " durch Karola Wesemeier erhalten die Schüler die bestmögliche Förderung an der Bördeland-Schule.

Hans-Martin, Eredjan, Marcel, Lucas und Maurizio freuen sich auf den gemeinsamen Deutschunterricht mit dem kuscheligen und freundlichen Norfolk Terrier. " Das schönste aber ist, mit Coffee zu schmusen. ", war von ihnen einstimmig zuhören. " Coffee " ist ihnen ein echter Freund geworden.