Oschersleben / Gernrode.

Normalerweise ist die Hundewandergruppe um Karola Wesemeier am Wochenende im Hohen Holz anzutreffen. Kürzlich war zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit jedoch einmal etwas ganz Besonderes geplant.

Morgens trafen sich alle zunächst in Oschersleben. Hier wurde das weitere Ziel des Ausflugs bekanntgegeben, " Es geht nach Gernrode in den Harz ", hieß es. Dort angekommen konnten alle mit Glühwein und selbst gebackenem Lebkuchen Kräfte für die folgende Tour sammeln. Zwölf Zweiund neun Vierbeiner begaben sich dann auf die fast dreistündige Wanderung vorbei an Teichen und Bächen, über Stock und Stein, durch den Harz.

Es wurde aber nicht nur gewandert. Unterwegs galt es auch, verschiedene Aufgaben zu bewältigen, die die Bindung zwischen Hund und Besitzer und auch den Gemeinschaftssinn der Gruppe stärken. Beim Wandern und dem vergnügten Gedankenaustausch verging die Zeit wie im Flug, bis die Wanderer am Etappenziel angekommen waren.

Zur Mittagszeit bekamen dann alle im Gasthaus die redlich verdiente Stärkung und ließen den Nachmittag in gemütlicher Runde ausklingen. Diese Wanderung hat allen Beteiligten so viel Spaß gemacht, dass sie im kommenden Frühjahr auf jeden Fall eine Wiederholung finden soll.