Wanzleben ( skr ). Auf der Burg Wanzleben hat die SPD des Landkreises Börde engagierte Bürger ausgezeichnet.

Angela Kolb, Justizministerin des Landes, hielt dazu die Festrede. Wie sie sagte, seien in der heutigen Zeit alle gesellschaftlichen Bereiche auf das Ehrenamt angewiesen, jeder dritte in Deutschland engagiert sich. Dank und Anerkennung sollte stärker hervorgehoben werden, diese Veranstaltung bietet beste Gelegenheit dazu. Die Politik müsse nicht nur den Rahmen setzen, sie müsse auch Danke sagen. " Wir alle tragen die Verantwortung heute für das Morgen – Demokratie lebt vom Miteinander und mit dem Miteinander ", das Ehrenamt sei dafür ein wichtiger Baustein, so die Ministerin.

Von den 16 eingereichten Vorschlägen hatte der SPDVorstand die Aufgabe, drei Preisträger zu ermitteln.

Mit dem 3. Preis wurde Elke Hellbach vom Kultur- und Heimatverein Sülldorf geehrt. Sie leistete viele unentgeltliche Stunden bei der Betreuung der Heimatstube in Sülldorf und führt zahlreiche Gruppen durch den Naturlehrpfad. Ebenfalls mit einem 3. Preis wurde Carola Schneider aus Stemmern für ihr großes Engagement bei der Kinder- und Jugendarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr im Sülzetal geehrt.

Träger des zweiten Preises wurde Hermann Ortlepp vom Rollsport-Kunstlauf-Verein Haldensleben. Zahlreiche Veranstaltungen hat er organisiert, betreut mit Ehefrau Sandra das Training und die 48 Kinderund Jugendlichen des Vereins haben schon zahlreiche Preise deutschlandweit einfahren können.

Den ersten Preis, eine Reise nach Berlin in den Deutschen Bundestag, erhielt Dieter Frinken, Vorsitzender der Verkehrswacht im Altkreis Ohre. Ein sicherer Schulweg für die Kinder ist ihm seit Jahren ein besonderes Anliegen. Viel wurde hier im Rahmen von Projekten geleistet. Er hat maßgeblich daran Anteil, dass Schülerlotsen ausgebildet und diese auch ständig geschult werden. Begleitet wurde diese Festveranstaltung von der Musikschule des Landkreises und das Team der Burganlage Wanzleben bot einen würdigen Rahmen anlässlich des Tages des Ehrenamtes ..