Remkersleben ( skr ). Meist hapert es an den Räumlichkeiten, am Willen der Erwachsenen und am Geld sowieso – der Wunsch nach einem Jugendklub wird selten erfüllt. Anders ist es zurzeit in Remkersleben.

Dort will Ortbürgermeister Christian Becker und der Gemeinderat die ehemalige leerstehende Kinderkrippe zu diesem Zweck herrichten. Vier Jahre lang standen die Räume leer, die nach der Nutzung als Krippe als Wohnung vermietet worden waren. Für den künftigen Jugendklub soll im Zuge der Umbauarbeiten auch ein separater Eingang geschaffen werden, damit die Jugendlichen nicht über das Gelände der Bauhofmitarbeiter gehen müssen. Diese haben ihre Räume auch weiterhin im Untergeschoss des Gebäudes an der Hauptstraße.

Während die Bauhofmitarbeiter Klein Wanzlebens zurzeit mit dem Trockenbau und der Errichtung der Sanitäranlagen beschäftigt sind, wollen die Jugendlichen des Klubrates um den Vorsitzenden Henning Ullrich ( 20 ) die Malerarbeiten selbst übernehmen. Der Klubrat, der sich aus sechs Mitgliedern zusammensetzt, war bereits Anfang des Jahres gewählt worden.

Die neuen Räumlichkeiten auf rund 90 Quadratmetern sollen später über 25 Kinder und Jugendlichen Platz bieten. Bis dato konnten die Jugendlichen hier nur einen Raum nutzen, in dem seit zwei Jahren nur eine Tischtennisplatte stand. Ortsbürgermeister Christian Becker : " Wir sind jetzt bemüht, auch unseren kleineren Dorfbewohnern unser neues Freizeitangebot zugänglich zu machen. "

Aus diesem Grund habe die Gemeinde bereits einen Betreuer im Rahmen einer Ein-Euro-Jobber-Maßnahme für die Tageszeit beantragt. Inzwischen hat der Gemeinderat Remkersleben auch eine Satzung für den Jugendklub verabschiedet. Darin ist unter anderem ein striktes Rauch- und Alkoholverbot für alle Nutzer festgelegt. Außerdem agiert der Klubrat im Rahmen der Selbstkontrolle und muss für Ordnung und Sauberkeit in den Räumen sorgen.

Sozusagen als Gegenleistung finanziert die Gemeinde die Umbauarbeiten für den Nassbereich in Höhe von 500 Euro. Die Kosten für den Trockenbau sollen sich nach Angaben Beckers auf rund 400 Euro belaufen. Rund 200 Euro kostet die neue Elektrik.

Noch vor den Festtagen ist der Einzug des Klubrates geplant. Die offizielle Eröffnung ist im Januar 2010 vorgesehen. Die in der Satzung festgelegten Öffnungszeiten sind täglich von 14 bis 19 Uhr und für die Älteren bis maximal 23 Uhr.